Fidibus e.V. ist ein eingruppiger Elternverein in Bremen Findorff. Unser Elternverein ist eine eingruppige Einrichtung, in der 19 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren begleitet und betreut werden. Derzeit erarbeiten wir ein neues Pädagogisches Konzept mit dem Schwerpunkt Naturkindergarten. Den Anstoß hierfür haben uns die Kinder und ihre Neugierde gegeben.

Seit dem Frühjahr 2018 findet im Fidibus e.V. das Projekt „Imkern im Kindergarten- mit Kindern im Bienengarten“ statt t. Eigentlich als Projekt gedacht wird es nun fest in das Kindergartenkonzept integriert, die (Wild-) Bienen begleiten die Kinder zukünftig durch das Kitajahr, beleuchtet andere Schwerpunkte wie Ernährung, Nachhaltigkeit, Umweltschutz und vieles mehr. Unser Ziel ist es, dass die Kinder ein Bewusstsein entwickeln, was der Mensch eigentlich ohne die (Wild-) Biene wäre und wie wichtig es ist sie zu schützen. Die Kindergartenimkerei begleitet uns dabei und der Erlös der Kindergartenfirma unterstützt uns diese wertvolle Arbeit zu leisten.

Wir laden mittlerweile andere Kindergärten ein, haben die Nachbarn überzeugen können, dass unsere Bienen ihnen nichts tun. Unser Vermieter wird uns unterstützen und den Teil des Aussengeländes mit bienenfreundlichen und heimischen Gehölzen und Stauden bepflanzen. Wir merken, dass wir Kleinen schon viel bewirken und anstecken können.

Unseren neuen Familien, die jetzt im Sommer starten haben wir mit dem unterschriebenen Betreuungsvertrag eine von den Kindern gestaltete Tüte mit heimischen Samen für eine Wildbienenwiese gegeben, die im August blühen wird, wenn die Kinder in den Kindergarten kommen werden.

Im letzten Herbst haben wir einen öffentlichen Honigmarkt veranstaltet und Produkte angeboten, die etwas mit der Biene und der Natur zu tun haben. Natürlich unseren Fidibienen-Honig, aber auch Dinge aus unserem Garten wie Tees, Marmeladen, Cremes. Hergestellt haben die Kinder zudem Kerzen, Windlichter, Lebkuchen, Tüten mit Blumenzwiebeln u. v. m..

Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Natur, Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Forschendes Lernen und Bewegung. Derzeit arbeiten wir daran, den Kita-Alltag plastikfrei zu gestalten, Wasser in Glasflaschen, Einkaufen auf dem Wochenmarkt….

Die Kindergruppe ist regelmäßig unterwegs, einmal die Woche findet im nahegelegenen Bürgerpark ein Waldtag statt. Seit letztem Herbst macht sich die Gruppe zusätzlich einmal die Woche auf den Weg zur Parzelle und bewirtschaftet dort u.a. ein großes Hochbeet. Hier finden zusätzlich auch an den Nachmittagen die Besuche der Bienen im Rahmen unseres Imkerprojektes statt.

Wir unternehmen Exkursionen zu unterschiedlichen Orten, auf den Bauernhof, in die Mühle, Klimahaus, Recyclinghof, Unverpacktladen, Pumpwerk, Botanika u. v. m.. Wir pflanzen im Garten Gemüse, Kräuter und Blumen ein, lernen nebenbei den Jahreskreislauf kennen, kochen Marmelade, Apfelmus und gesunden Ketchup. Wir backen Brot und spielen einfach ganz viel und nicht angeleitet an der frischen Luft.

Alles keine Selbstverständlichkeiten mehr für Stadtkinder. Darum legen wir den Schwerpunkt darauf, die Kinder für die Besonderheiten der Natur zu sensibilisieren und eine wertschätzende Beziehung zur Umwelt entstehen zu lassen, um neben einem ökologischen Wissen, das verantwortungsvolle und nachhaltige Denken und Handeln der Kinder aufzubauen und gemeinsam mit den Eltern zu unterstützen.

Der Aufenthalt in der Natur bei jedem Wetter unterstützt dabei nebenbei die Grob- und Feinmotorik, verbessert die Sprachentwicklung, wirkt sich positiv auf die Abwehrkräfte aus und entspannt die Kinder durch den geringen Geräuschpegel im Freien und fördert ein Gemeinschaftsgefühl.

Das Bewirtschaften des Gartens und die Pflegedder Bienen ein Gemeinschafs-und Verantwortungsgefühl.

Standort des Beitrags

Bremen

Aktions-Bilder

Quadratmeter

450 m²

Pflanzliste

Frühblüher

Lupinien

Lavendel

Cosmea

Vanilleblume

Sonnenblumen

Ringelblumen

Flammenblume

Zwerglöwenmäulchen

Mauerpfeffer

Mädchenauge

Stockrose

Malven

Borretsch

Kapuzinerkresse

Mohn

Thymian

Basilikum

Himbeeren

Brombeeren

Alium

Grasnelke

Storchschnabel

Sauerampfer

Vanillebasilikum

Zimtbasilikum

Currykraut

Austernpflanze

Gyroskraut

Lakritztagetes

Limonadenpflanze

Prickelkraut

Majoran

Limonenmelisse

Zitronenmelisse

Schokoladenminze

Apfelminze

Gurke

versch. Tomaten

versch. Paprika-Pflanzen

Kornblume

Mais

Schokoladenmais

Babyspinat

Kiwi

Apfelbeere

Bingenheimer Saatgut Mischung

u. v. m

 

Ein riesengroßes Dankeschön an LABiO für die großartige Spende der insgesamt über er 200 Pflanzen!!

Informationen zur Gruppe

Die Kinder des Fidibus e.V. forschen nicht theoretisch, sondern erleben hautnah direkt vor Ort, was es bedeutet, eine eigene Imkerei zu betreuen und nebenbei eine eigene kleine Kindergartenfirma zu gründen. Wir haben einen Garten für (Wild-)Bienen und Insekten angelegt, pflanzen Gemüse und Obst ein, hegen und pflegen unsere Kräuterspirale. Uns liegt es am Herzen den Kindern und Familien Biologische Vielfalt und die Notwendigkeit der Wertschätzung dieser zu vermitteln und gleichzeitig anderen zu vermitteln, wie notwendig und machbar es ist, auch im kleinen Rahmen dafür zu kämpfen! Die 19 kleinen Nachwuchsimker pflegen gemeinsam mit einem Imkerpapa zwei Bienenvölker. Dabei haben alle Kinder die Chance sich einzubinden, da es uns ganz wichtig ist, dass jede/r dort abgeholt wird, wo er/sie gerade steht. Die Kinder werden in den kompletten Prozess einer Imkerei einbezogen, Entstehung einer Königin, Pflege eines Bienenvolkes, Honigschleudern, Honig abfüllen, Etikettieren der Gläser und Entwerfen eines Logos, Vermarktung des Honigs, Bau von Nisthilfen für Wildbienen, Überwinterung der Bienen, Anlegen und Pflege des Bienengartens, Herstellung von Bienenwachskerzen, Cremes. Im letzten Sommer hat uns der Bremer Senator für Umwelt, Verkehr und Bau besucht und u. a. Honig mit uns geschleudert. Im April 2019 wurden unser Imker und seine Frau für die Projektarbeit im Bremer Rathaus im Rahmen einer Feierstunde vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr für ihr ehrenamtliches Engagement gewürdigt. Im Sommer wurden wir zudem als Vordenker Bremens 2018 ausgezeichnet. Im November hat unser erster Honigmarkt stattgefunden, auf dem wir unseren Honig und selbsthergestellte Produkte rund um das Thema Bienen und Honig gegen Spenden angeboten haben. Vor kurzem haben wir noch eine tolle bundesweite Auszeichnung erhalten, die uns im November voraussichtlich durch die eine/n Senator/in Bremens übergeben wird. Leider dürfen wir nicht verraten, um welche es sich dabei dreht. Der Termin ist angedacht, aber noch nicht bestätigt. Sicher ist, dass es auch 2019 wieser einen Honigmarkt geben wird der das Thema Nachhaltigkeit, Biene und Natur vereinbaren wird. Eins ist klar, wir sind zwar auf den ersten Blick klein, aber wir wollen allen zeigen, dass jeder etwas bewegen, die Ärmel hochkrempeln kann für unsere Zukunft, unsere Kinder! Kita for future.... Pressetexte haben wir gesondert per Mail verschickt!