Der Obst- und Gartenbauverein Tandern hat mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde Hilgertshausen-Tandern eine neue Streuobstwiese von einer Größe von ca. 1,5 ha angelegt.

Hierbei wurde bereits im November 2018 eine Wildobsthecke bienenfreundlichen Pflanzen angelegt. Über 30  begeisterete Mitglieder des OGV legten tatkräftigt Hand an.

Eine Woche später hat die Gartenjugend “Gartenpiraten” ihre Obstbäume gepflanzt. Jeder Gartenpirat, der wollte, durfte eine Baumpatenschaft übernehmen. Hierbei ist er die Verpflichtung eingegangen, sich um seinen Baum zu kümmern. d.h. Pflanzung, Pflegemaßnahmen zur  Erhaltung und Gesunderhaltung, sowie später mal die Ernte.

Somit waren 30 Gartenpiarten + Eltern und Geschwister an diesem Tag bei der Pflanzaktion dabei und hatten große Freude “IHREN” Baum zu pflanzen.

Im Frühjahr 2019 wurden von den Gartenpiraten 2 Totholzhecken, Wurzelhaufen, 1 Trockenmauer, sowie 2 Sandhaufen für die Kleinlebewesen angelegt.

Daraufhin wurde von den “Großen” bei einem Gartlertag die Bepflanzung der Strukturen mit Kleinsträuchern gemacht.

Nachdem alles gepflanzt war, wurde eine Blumenwiese mit 80 % Blumenanteil und 20 % Gräseranteil ausgesät.

Im Herbst 2019 erfolgt dann die Pflanzung von frühjahrsblühende Zwiebelpflanzen.

An der Streuobstwiese erfolgen laufend Pflegemaßnahmen, die in den ersten Jahren des Aufwuchses vermehrt notwendig sind, damit die Jungpflanzen nicht von Unkraut unterdrückt werden.

Standort des Beitrags

86567 Tandern

Extrapreis „Bienensong“ Bewerbungsvideo

Bewerbungsvideo Am 19.05.19 war eine große Einweihungsfeier von der neuen Streuobstwiese, sowie dem daneben neu gebauten Feuerwehrhaus. Dafür haben unsere Gartenpiraten den Bienensong "Wir tun was für die Bienen" einstudiert. Für den Wettbewerb haben wir das Lied nochmal aufgenommen, da es bei der Feier leider im Hintergrund etwas zu laut für die Aufnahme war.

Quadratmeter

15.000 m²

Pflanzliste

Obstgehölze:

Apfelbäume:

Apfel Borowinka

Danziger Kantapfel

Aderslleber Kalvill

Florina

Weißer Winterglockenapfel

Himbeerapfel von Holowaus

Rheinischer Bohnapfel

Chamagner Renette

Schöner von Boskoop

Schöner von Nordhausen

Roter Eiserapfel

Schöner von herrnhut

Topaz

Brettacher

Jonagold

Kanadarenette

Öhringer Blutstreifling

Korbiniansapfel

Winterzitronenapfel

Pilot

Roter Bellefleur

Boikenapfel

 

Birnbäume:

Conference

Madame Verte

Harrow Sweet

 

Zwetschgenbäume:

Schönberger Zwetschge

Hauszwetschge

 

Kirschbäume:

Büttners Rote Knorpelkirsche

Große Schwarze Knropelkirsche

 

Quittenbäume:

3 Birnenquitte “Cydora Robusta”

3 Apfelquitte “Limon Ayvasi”

2 Birnenquitte “Ispolinskaja”

 

3 Haferpflaumen

 

Wildobsthecke:

2 Rosa multiflora “Maria Lisa”

3 Rosa multiflora

3 Kornelkirsche

3 Mispel

5 Schlehdorn

2 Eberesche

12 Alpenjohannisbeeren

2 Kahle Felsenbirne

2 Kupfer-Felsenbirne

3 Schwarzer Holunder

6 Aronia Hugin

6 Aronia Nero

3 Rote Johannisbeeren Jonkheer v. Tetes

3 Rote Johannisbeeren Rolan

3 Rote Johannisbeeren Rovada

3 Weiße Johannsibeeren Weiße Versailler

3 Schwarze Johannisbeere Titania

4 Jostabeeren

3 Stachelbeeren Remarka

13 Sauersdorn

2 Elsbeeren

2 Speierling

 

Gehölze zur Eingrünung:

1 Sommerlinde

2 Winterlinden

2 Edelkastanien

1 Baum-Hasel

4 Haselnuss großfruchtig (Webs Preisnuß, Wunder aus Bollweiler, Hallesche Reisennuss, Nottingham Fruchtbare)

2 Walnussbäume

1 Bienenbaum

1 Schwarz-Erle

2 Schneeball

2 Pfaffenhütchen

 

Kleingehölze und Wildstauden zum Bepflanzen der Strukturen:

10 Schwarzer Ginster

10 Roter Geißklee

10 Färberginster

10 Zwergfelsenbirne

10 Essigrose

50 Natternkopf

50 Königskerzen

50 Blauer Lein

50 Kartäusernelke

50 Rainfarn

50 Johanniskraut

 

Blumenwieseneinsaat von Fa. Rieger-Hofmann

80 % Blumen:

Gewöhnliche Schafgarbe
Kleiner Odermennig
Heilziest
Wiesen-Glockenblume
Rundblättrige Glockenblume
Wiesen-Kümmel
Kornblume
Wiesen-Flockenblume
Skabiosen-Flockenblume
Wiesen-Pippau
Wilde Möhre
Weißes Labkraut
Echtes Labkraut
Gewöhnliches Ferkelkraut
Acker-Witwenblume
Wiesen-Platterbse
Rauer Löwenzahn
Wiesen-Margerite
Hornschotenklee
Kuckucks-Lichtnelke
Gelbklee
Klatschmohn
Große Bibernelle
Spitzwegerich
Mittlerer Wegerich
Echte Schlüsselblume
Gewöhnliche Braunelle
Scharfer Hahnenfuß
Knolliger Hahnenfuß
Kleiner Klappertopf
Wiesen-Sauerampfer
Wiesen-Salbei
Kleiner Wiesenknopf
Großer Wiesenknopf
Herbst-Löwenzahn
Rote Lichtnelke
Gewöhnliches Leimkraut
Gras-Sternmiere
Wiesen-Bocksbart
Zaunwicke

20 % Gräser:

Rotes Straußgras
Wiesen-Fuchsschwanz
Gewöhnliches Ruchgras
Glatthafer
Gewöhnliches Zittergras
Aufrechte Trespe
Weiche Trespe
Weide-Kammgras
Schafschwingel
Wiesenschwingel
Horstschwingel
Flaumiger Wiesenhafer
Schmalblättriges Rispengras
Wiesen-Rispengras
Goldhafer

 

Als Bepflanzung der Einfahrt wurden verschiedene Hibiskus und blauroter Steinsamen als Unterpflanzung gepflanzt.

 

An einem kleinen hang wurden folgende Pflanzen gefplanzt:

Storchschnabel

Brandkraut

Lampenputzergras

Informationen zur Gruppe

Unser Obst- und Gartenbauverein hat ca. 200 Mitglieder, davon sind 35 Kinder in der Kinder- und Jugendgruppe "Gartenpiraten" dabei. Aktiv im Verein, sind neben der Kindergruppe ca. 65 weitere Mitglieder, die immer wieder für neue und altbewährte Aktionen zu begeistern sind. Die Kindergruppe wird von der Jugendleiterin Rita Rieblinger geleitet und trifft sich monatlich für Aktionen in der Natur, mit dem Schwerpunkt die Natur und ihre Bewohner zu unterstützen. Der OGV selbst wird von Stefanie Rieblinger, 1. Vorsitzende, mit einer aktiven Vorstandschaft geführt.