Standort des Beitrags

Kranichdammschule Salzgitter Lebenstedt, Mammutring 2-8

Video zu Beitrag

Video ansehen

Quadratmeter

64 m²

Pflanzliste

Acker-Kratzdistel, Borretsch, Brennnessel, Dost, Gänseblümchen, Gelbweiderich, Goldrute, Günsel, Herbstaster, Hornklee, Johanniskraut, Kapuzinerkresse, Knäuelglockenblume, Königskerze, Lavendel, Löwenzahn, Mädchenauge,  Magerwiesen-Margerite, Minze,  Pfennigkraut, Polsterglockenblume, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenblume, Tagetes, Saat – Esparsetten, Salbei, Schnittlauch, Sommeranemone, Storchschnabel, Weiß-Klee,  Wildkrokusse, Ysop, Zitronenmelisse

Wildblumenwiese

Informationen zur Gruppe

Das Wildbienenreich wurde von vier Grundschulklassen und zwei Förderschulklassen mit insgesamt 108 Schülerinnen und Schülern in die Tat umgesetzt. Da die Viertklässler zum Abschluss ihrer Grundschulzeit auch durch viele andere Aktivitäten zeitlich sehr stark eingebunden waren, wurden sie bei einigen Arbeiten von zwei dritten Klassen unterstützt. Im Ganztagsangebot baute eine Gruppe aus Kindern der zweiten, dritten und vierten Klassen ein Bienenhotel. Die Bilder zur Einweihung des Projektes malten Erstklässler und ein Chor aus verschiedenen Klassen sang den Bienensong „Wir tun was für die Bienen“. Die Einweihung fand anlässlich des Schulgartentages 2019 statt und dazu haben wir die örtliche Presse eingeladen. Es erschien ein Bericht in der Salzgitter-Zeitung. Die Projektleitung lag bei Frau I.-M. Lemmer, die in der Schule für die Schulgartenarbeit zuständig ist. Mit Rat und vor allem Tat standen ihr die Klassenlehrer/innen der vierten Klassen – Herr D. Bosse, Herr Ch. Fischenberg, Frau C. Gerfen, Frau A. Jankowski, Frau N. Neuhof-Bertsche, Frau K. Patzl – sowie Frau J.-A. Spruth und Frau K. Ossevorth für die Bemalung - zur Seite. Im Herbst wird das neue Projektteam (4. Klassen) einige Hummelburgen in den Bereich einfügen, der schon mit Gehölzen (Zier-Quitte, Feuerdorn, Niedriges Johanniskraut) sowie langblättrigem Ehrenpreis und Schleifenkraut bepflanzt ist. Die neuen Erstklässler werden in diesem Jahr sowohl die Bepflanzung der Wildkrokuswiese neben dem Schulgebäude fortsetzen, aber auch das Wildbienenreich mit Perlhyazinthen und Winterlingen bestücken.