Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 438.196 m²

UMWELTSCHUTZ UND NACHHALTIGKEIT BEIM SC WESTFALIA KINDERHAUS

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind ein hohes Gut und dem verpflichtet sich der Sportverein SC Westfalia Kinderhaus 1920 e.V..

Mit dem Projekt "Westfalia Grün(t)" treten wir durch konkrete Handlungen, Engagement und Fleiß dafür ein, unsere Sportanlage ökologisch zu gestalten und die Flächen nicht nur für den Sport zu nutzen, sondern da, wo es möglich ist, auch möglichst natur- und umweltschonend zu gestalten.

Die Abteilung Mädchenfußball hat zum Auftakt des Projektes im November 2020 auf der Rasenfläche neben unserem Kunstrasenplatz 11 Obstbäume gepflanzt und 5 Nistkästen aufgehängt. Und den Augen vom 1. Vorsitzenden Magnus Hömberg und mit der fachlichen Begleitung unseres 2. Vorsitzenden Wolfgang Welling (im Hauptberuf eine grüne Seele) ist war dies der Start in Westfalias ökologischere Zukunft.

Diese 11 Bäume als Spende der 11 Mädchenfußballteams des SC Westfalia Kinderhaus 1920 e.V. stehen dabei symbolisch für eine grünere Zukunft des Vereins. Bei der Auswahl der gepflanzten Bäume wurde darauf geachtet möglichst bienenfreundliche Sorten zu verwenden. So wird bald eine bunte Mischung von heimischen Sauerkirsch-, Bienen- Apfel- und Pflaumenbäumen um die Wette blühen.

Anfang April 2021 wurden in einer weiteren schönen Aktion auf dem Sportgelände am Bernd-Feldhaus-Platz von den Trainer/innen der Frauen-/Mädchenfußballabteilung des SC Westfalia Kinderhaus 1920 e. V. zwei weitere Bäume gepflanzt.

Außerdem wurden auf 3 Flächen (insgesamt ca. 100m²) Wildblumenwiesen für Insekten angelegt. So werden die bisher vorhandenen monotonen Mäh- und Rasenflächen aufgebrochen und es entstehen wertvolle Lebens- und Nahrungsräume für Insekten und Vögel. Auf unseren Wildblumenwiesen wachsen die verschiedensten Blumen-, Gras- und Kräuterarten.

Im April 2021 beteiligen sich auch unsere Leichtathleten an dem Projekt Westfalia grün(t) und pflanzten 30 Rankpflanzen am Zaun unseres Ascheplatzes. Hier werden in Zukunft Schlingknöterich (Fallopia), Klettertrompete (Campsis radicans) und Heckenkirsche (Lonicera) den sonst so trostlosen Gitterzaun verschönern und gleichzeitig eine wertvolle Nektar- und Pollenquellen für zahlreiche Insekten bieten.

Wir bedanken und bei allen Helfern und hoffen weiter auf Unterstützung bei zukünftigen Aktionen. Geplant sind noch weitere Umgestaltungen und unser Traum wäre ein wunderschönes, großes Insektenhotel. Platz haben wir ja noch... Und wenn wir mit unserem Projekt auch noch gleichzeitig Kindern und Jugendlichen die Liebe und Verantwortung für die Natur näherbringen, umso besser.

Westfalia grün(t)!

Standort

48159 Münster

Anzahl der Projektbeteiligten

50

Fläche

350 m²

Pflanzliste

  • 13 Obstbäume (verschiede einheimische Arten)
  • 30 Rankpflanzen (Schlingknöterich (Fallopia), Klettertrompete (Campsis radicans) und Heckenkirsche (Lonicera))
  • 100 qm Wildblumewiese (verschiedene Blumen-, Gras- und Kräuterarten)
  • weitere Aktionen werden folgen