Vor 2 Jahren bauten wir in Langenneufnach ein neues Haus und im Zuge dessen haben wir die angrenzende Wiese als Ausgleichsfläche erworben. Was macht man mit einer Ausgleichsfläche stellte sich uns die Frage. Man sollte sie nur 2x im Jahr mähen und möglichst mit heimischen Pflanzen wie Obstbäumen oder Feldhecke bepflanzen hieß es. Gesagt getan!! Da um uns herum ausschließlich grüne Wiesen ohne eine einzige Blume liegen, beschlossen wir, das sind meine Frau Rita und ich, etwas für die Bienen zu tun, indem wir Blumen aussäen. Im ersten Halbjahr wurden vorrangig Margeriten ausgesät und Mitte Mai dann, als diese verblüht waren, legten wir drei Streifen mit Blumen an, die den Rest des Jahres blühen sollen bis zum Herbst.
Auch im Gärtle (so sagt man bei uns zum Pflanzbeet) säten wir zu den Tomaten und Zucchini noch Ringelblumen, Kornblumen, Kapuzinerkresse, eine Königskerze und vieles mehr an.

Standort des Beitrags

86863 Langenneufnach

Anzahl der Projektbeteiligten

2

Quadratmeter

200 Quadratmeter m²

Pflanzliste

Apfelbaum Birnenbaum Zwetschgenbaum Kirschbaum Sommerflieder, Sträucher, Stauden

Blumenwiese, Margeriten, Ringelblumen, Kornblumen, Nachtkerzen, wilde Malve, Königskerze, Sonnenblumen, Mohnblumen und vieles mehr…

Informationen zur Gruppe

Ehepaar Riedler