Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 479.833 m²

Im letzten Jahr sind zwei Bienenvölker in unserem großen Schulgarten eingezogen. Die SchülerInnen der Imker AG beschäftigen sich seitdem intensiver mit dem Thema Umwelt und welchen Einfluss Insekten haben. Aus der Schülerschaft erwuchs die Idee, den kleinen Garten am Schulgebäude, der während der Pandemie nicht gepflegt werden konnte, zu einem Insektenparadies zu machen. Ausgehend von der Honigbiene entstand die Idee, möglichst vielen heimischen Insekten einen idealen Lebensraum zu schaffen und gleichzeitig einen Lernort zu haben. So soll neben einem großen Insektenhotel Nahrung durch Staudenbeete entstehen. Diese werden durch bepflanzbare Hochbeete ergänzt, in denen Kräuter und heimische Gemüsesorten wachsen sollen. Dadurch soll den SchülerInnen handlungsorientiert das Zusammenspiel von Umwelt und unserer Ernährung verdeutlicht werden. Anhand der Wurmfarm erfahren die SchülerInnen Kompostierungsprozesse und Mülltrennung spielerisch.

Durch die mehrfachen Schulschließungen wurde die Arbeit am Garten erheblich erschwert und verlangsamt, sodass bisher nicht alle Vorhaben umgesetzt werden konnten. So stehen noch eine Trockenmauer und eine Tränke aus. Auch sind bisher nicht alle Pflanzen gesetzt und der Garten noch nicht schülerfreundlich zum Verweilen gestaltet worden. Diese Schritte stehen nach den Sommerferien an und werden vom WPK "Umwelt gestalten" aus dem 6. Jahrgang gestaltet.

Standort

27749 Delmenhorst

Video zu Beitrag

Video ansehen

Nachher-Bilder

Anzahl der Projektbeteiligten

65

Fläche

53 m²

Pflanzliste

Stauden: Schmetterlingsflieder, Minze, Melisse, Thymian, Margariten, fette Henne,

Wiesensaat: Greening Nektar und Pollen (Maadgut von Saaten Zeller)

Gemüse: Demeter Saatgut (Karotten, Borretsch, Sonnenblumen, Basilikum, Oregano