Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 832.009 m²

In Hamburg gibt es viele Rasenflächen. Sie gelten als praktisch. Aber sind sie auch wertvoll?

Hinter der U-Bahn-Abstellanlage Eimsbüttel liegt auch so eine Fläche mit grünem, sauberem Rasen. Doch Bienen verirren sich fast nie hierher. Die Idee war deshalb einfach: durch Wurzelstauden und Samen eine Bienenweide schaffen. Die Stadt Hamburg hat die Idee unterstützt und im Rahmen einer Grünpatenschaft 50 Quadratmeter zur Verfügung gestellt.

Dort, wo die U-Bahnen tagsüber abgestellt werden, kommen jetzt Bienen, Hummeln und Schwebfliegen zu Besuch. Für Vögel gibt es einen Nistkasten, für Igel eine Höhle, für Insekten eine Tränke, für Wildbienen und Hummeln ein Sandarium und Nisthilfen.

Und vor allem gibt es noch etwas anderes: 50 Quadratmeter überwiegend heimischer Blüten. Und ein großes Summen.

Standort

22529 Hamburg

Vorher- & Nachher-Bilder

Heimische Pflanzen

Pflanzliste

Wurzelstauden

Allium
Krokus
Honiglauch
Schachbrettblume
Schneestolz
Lerchensporn
Storchschnabel
Edelschafgarbe
Pflingstrose ungefüllt
Hyazinthen
Nachtkerze
Kurzspornige Akelei
Stockrose ungefüllt
Gemeine Schafgarbe
Phlox
Prachtspiere
Prachtscharte
Gladiolen
Gewöhnlicher Wasserdost

 

Samen

Tauben-Skabiose
Akelei
Mutterkraut
Tagetes
Kapuzinerkresse
Weißer Wiesenknopf
Gartenmelde
Oregano
Mini-Tagetes
Kornblume
Weiße Lichtnelke
Saat-Wucherblume
Bunter Hohlzahn
Klatschmohn
Sonnenblume
Sonnenauge
Kugelamaranth
Ringelblume
Klatschmohn
Weberkarde
Kornblume
Wunderblume
Inkarnatklee
Borretsch
Wilde Malve
Wiesenmargerite
Gelbe und Taubenskabiose
Cosmea
Frühlingsfingerkraut
Wilde Malve
Natternkopf
Bunte Kronwicke
Gemeiner Dost
Wiesensalbei
Mutterkraut
Lichtnelke
Moschus Malve
Großer Ehrenpreis
Pechnelke

 

Gräser

Blaues Schillergras
Rasen-Schmiele
Draht-Schmiele
Einjähriges Rispengras
Wiesen-Rispengras
Grünes Bürstengras

 

Sträucher

Böschungsmyrte (2)
Eingriffeliger Weißdorn (4)
Hortensie (1)
Kupfer-Felsenbirne (1)
Hibiscus (2)

 

Einzelstücke (von Baustellen gerettet)

Kleinblütige Königskerze
Kronen-Lichtnelke
Acker-Kratzdistel
Acker-Vergissmeinicht
Gewöhnliche Nachtviole

 

Gartenstrukturen

Aktionsbilder & Infoarbeit

Jubelbilder

Fläche

50 m²

Anzahl der Projektbeteiligten

1

Informationen zur Gruppe

Es ist eine Art Selbstversuch für Bienen: Eine Person, ein Jahr, 50 Quadratmeter Rasen. Was kann daraus entstehen? Die Idee war zu zeigen, dass auch in der Stadt und in kleinem Rahmen etwas möglich sein kann. Man muss eigentlich nur Zeit, Arbeit und Interesse investieren. Und ein kleines bisschen Geld. Aber man kann sich statt Handy ja einfach mal Wurzelstauden, Samen, Gartengeräte und Nisthilfen kaufen. Und so entstand aus einer Rasenfläche, die die Stadt Hamburg zur Verfügung gestellt hat, innerhalb eines knappen Jahres eine blühende Fläche. Das Projekt wurde durch viel Lektüre, Bestimmungsapps und Austausch mit Wildsamenhändlerinnen ein spannendes Lernprojekt, in dem es jeden Tag neue Überraschungen gab. Aber es wurde vor allem auch ein soziales Projekt. Denn vom nahegelegenen Altenheim kamen jeden Tag die Bewohnerinnen und Bewohner vorbei und freuten sich über die Fortschritte. Sie erzählten von ihren eigenen früheren Gärten und formulierten Wünsche für Pflanzungen, die sie an ihre Kindheit erinnern. Manchmal lag auch plötzlich eine Pflanze im Feld - etwas eine Hortensie oder eine Böschungsmyrthe. Jemand hat sie aus seinem Garten entfernt und wollte sie nicht einfach wegschmeissen. Jetzt haben sie ein neues Zuhause. Wie viele andere Pflanzen auch.