Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 479.833 m²

In einer wenig bespielten Ecke (ca. 4qm) unseres Außengeländes ( insgesamt etwa 500qm) soll ein etwa 50-60cm hohes Kräuterbeet entstehen. Unser  gesamter Außenbereich ist sehr naturnah gestaltet, obwohl unser Standort mitten zwischen Mehrfamilienhäusern nahe der Innenstadt Wilhelmshavens liegt.

Für die Umrandung des Kräuterbeetes entscheiden wir uns für eine Trockenmauer, um den Insekten noch mehr Struktur in unserem Gelände zu bieten. Mit Elternunterstützung sammeln wir zahlreiche, alte Klinker- und Ziegelsteine, Bauschutt, Kleiboden und leere, gereinigte Milchverpackungen für die Anzucht, denn wir möchten möglichst nachhaltig vorgehen und wenig Geld ausgeben.

Wir beginnen im April mit der Vorbereitung der Milchpackungen und Eierkartons für die Anzucht unserer Kräuter auf der Fensterbank.

Nachdem die erste Ladung an kostenlosen Steinen angekommen ist beginnen wir mit der Rodung und Vorbereitung des Bereiches. Der vorhandene Bewuchs muss entfernt werden, die Erde gelockert und der Grundstein gelegt werden.

Mit ihren Schubkarren helfen die Kinder an jedem Vormittag mit die Steine nahe ans zukünftige Beet zu  bringen und mit Hilfe einer Erzieherin die Steine zu stapeln. Aus Klei ( sehr tonhaltige, heimische Erde) und Wasser mischen wir einen Schlickmörtel, der die Steine z.T.  miteinander verbindet und für Festigkeit sorgt.

Als der Mauerring steht schaffen die Kinder Sand und Klei und Schutt und Mutterboden heran, der dann als Mischung das Kräuterbeet ausfüllt.

Nun sind auch die Setzlinge soweit und die Kinder können das Beet bepflanzen.

Zur internen "offiziellen" Einweihung, nur im Kreise aller Mitarbeiterinnen und Kinder enthüllen wir das Maskottchen (Bienenfigur) und beklatschen unser Werk!

 

Standort

26382 Wilhelmshaven

Gartenstrukturen

Anzahl der Projektbeteiligten

28

Fläche

4 m²

Pflanzliste

Thymian, Salbei, Lavendel, Knoblauchsrauke, Mutterkraut, Vergißmeinnicht, Minze div., Oregano, Melisse, Kapuzinerkresse div., Petersilie, Borretsch, Schnittlauch, Gundermann