Standort des Beitrags

Aschaffenburg

Quadratmeter

3500 m²

Pflanzliste

In den Saatmischungen sind 50 – 70 verschiedene heimische Wildblumenarten enthalten, z. B. Kornblume, Mohn, Barbarakraut, Glockenblumen, Disteln, Flockenblumen, Wilde Karde, Nelken, Witwenblumen, Leinkraut, Dost, Wegerich, Schlüsselblumen, Wicken, Ackerveilchen, Schafgarbe, Kamille, Akelei, Mädesüß, Wiesenknopf, Hahnenfuß, Rittersporn, Ehrenpreis, Königskerzen und verschiedene Kleesorten. Es handelt sich um autochtones Saatgut mit bis zu 100 % Wildblumenanteil, welches jeweils nach an den unterschiedlichen Standorten ausgewählt wurde.

Informationen zur Gruppe

Die Aktion wurde durch das städtische Gartenamt der Stadt Aschaffenburg ausgeführt. Dies geschah auf Anregung und in Rücksprache mit dem Aktionsbündnis "Aschaffenburg summt!", welches sich aus Vertretern vom Umweltamt der Stadt, der Kreisgruppe des Landesbund für Vogelschutz und des Bienenzuchtvereins Aschaffenburg-Damm zusammensetzt. An allen Flächen sollen nun noch Infotafeln aufgestellt werden, um die Bevölkerung darauf aufmerksam zu machen, dass hier etwas für die Biodiversität getan wurde, und sie selbst zu animieren auch im heimischen Garten oder auf dem Balkon tätig zu werden. Hierfür ist auch ein Pressetermin mit dem Bürgermeister vorgesehen.