Unser Schulgarten existiert seit 2013. Dieser wurde von Schülerinnen und Schülern zusammen mit ihren betreuenden Lehrerinnen und Lehrern aus dem Nichts geplant und angelegt, um die Biodiversität nachhaltig zu fördern. Unser Schulgarten Hortus Pagsis (benannt nach Pater-Alois-Grimm Schule Külsheim) ist nach dem Drei-Zonen-Konzept von Markus Gastl konzipiert und auch im Hortus-Netzwerk aktiv. Dieser naturnahe Garten ist bereits mit vielfältigen Lebensräumen ausgestattet (Spaltengarten, Teich, Sandarium, Totholzgarten, Blumenwiesen, Steingarten, Steinpyramiden, Eidechsenburg, wildes Eck, Käferkeller, Waldsaum, Kräutergarten, Insektenhotels, Schuttberg, Hummelkeller, Beerenhecke, ...) und wird ständig erweitert. Im letzten Herbst begannen wir den Garten durch eine Streuobstwiese, die vom Landratsamt Main-Tauber-Kreis gefördert wurde, zu erweitern. In diese Streuobstwiese werden nach und nach von den Schülerinnen und Schülern geplante Blumenbeete integriert. Wegen der Corona-Pandemie wurde unsere zeitliche Planung erheblich durcheinander gewirbelt, da der Schulbetrieb wochenlang ausfiel und die Schulgarten-AG bis heute nicht stattfinden konnte. Durch die besondere Situation sind wir von unserem Prinzip, dass Schüler/innen vieles selbstständig planen und organisieren, abgewichen, um die Streuobstwiese doch noch in diesem Jahr fertig zustellen. Durch die Streuobstwiese und die angelegten Blumenbeete entstand neuer Lebensraum und wir konnten viele neue Pflanzen mit einbauen. Jede Pflanze bringt Insekten als Freunde und Räuber mit sich. Wir tun was für Bienen. Aber nicht nur für Bienen, sondern auch für alle weiteren Insekten, Amphibien, Reptilien usw. in unserem Garten. Dafür wurden wir auch zuletzt mit dem BWblüht Sonderpreis ausgezeichnet. Verschiedene Artikel sind in diesem und in den letzten Jahren in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften erschienen. Seit kurzem sind wir neben Facebook auch auf Instagram mit dem Hortus Pagsis aktiv.  Um nur einige Wettbewerbe hier zu nennen: Echt kuhl 2018, UN Dekade Biologische Vielfalt, Schulgarteninitiative 2019/2020, Nominierung für den European Award for Egological Gardening, Teilnahme am Beebetter Award, Kleine Gärtner - große Ernte, ...

Wir hoffen, dass das kommende Schuljahr unseren Schulgarten noch mehr zum Summen bringt. Die Kids würden sich unheimlich freuen. GIB Gas - LEG los - HAB Spaß - PAGS an.

 

Standort des Beitrags

97900 Külsheim

Video zu Beitrag

Video ansehen

Anzahl der Projektbeteiligten

24

Quadratmeter

500 m²

Pflanzliste

Stauden: Großer Ehrenpreis Veronica Ulster Dwarf Blue, Edelgamander Teucrium Purple Tails, Zitronenthymian Tymus Doone Valley, Feldthymian Thymus Albiflorus, Roter Sandthymian Thymus Red Carpet, Fetthenne Sedum Seduction Green Pink, Taubenskabiose Scabiosa columbaria, Lungenkraut, Acantholimon glumaceum, Aethionema  grandiflora, Anaphalis triplinervis, Androsace sarmentosa, Anthericum liliago, Anthyllis montana, Asclepias tuberosa, Asperula hirta, Asphodeline lutea, Astilbe chinensis pumila, Astralagus angustifolius, Astrantia major, Azorella trifurcata, Dryas grandiflora, E,draianthsus damlmaticus, Horminum albescens, Liatris spicata, Mertensia primuloides, Meum athamaticum, Moltkia grammifolia
Junge Bäume: heimischen Sorten wie z.B. Äpfel, Birnen, Kirschen, Mirabellen, Zwetschgen, Reneklode,…

Informationen zur Gruppe

Wir sind ein Schulgarten. Wir treffen uns wöchentlich (abgesehen von der Corona-Zeit) zu zwei Schulstunden im Schulgarten. Die Kinder wählen diese AG freiwillig und halbjährig. Die Gruppe selbst von drei Gärtnern in Zusammenarbeit mit vielen Kooperationspartnern (NABU, KooBo, Bauhof, Hausmeister, verschiedene Gärtnereien und Baumschulen, Online-Kooperationen, Mini-Gärtnern) geleitet.