Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 422.758 m²

(Beitrag 1)
2018 bezog ich dieses Haus mit ungefähr 1000qm Grundstücksfläche.
Das erste Jahr war geprägt von Arbeiten im hinteren Gartenbereich.
Ab Juli 2019 war es dann an der Zeit ein, nach vorne heraus, öffentliches "Pro Natur" Zeichen zu setzen.
60qm Fläche warteten darauf, wieder in ihren regionalen, natürlichen Zustand versetzt zu werden.

Das hieß:
- alle Büsche raus, die keinen Wert für unsere heimische Tierwelt haben
- die gesamte Rasenfläche abstechen
- den künstlich aufgeschütteten und jahrelang aufgedüngten Mutterboden abtragen, um den Boden wieder in seinen ursprünglichen, mageren Zustand zu versetzen.

Mit großen Maschinen wäre das Ganze ein relativ kurzes Unterfangen geworden.
Hier wurden als Hilfsmittel nur Spaten, Schaufel und Schubkarre eingesetzt.
Das Ganze gepaart mit wochenlangen Temperaturen jenseits der 30 Grad Grenze und keinerlei Regen, lässt erahnen, warum dieses Projekt monatelang dauerte.

Standort

49740 Haselünne

Aktions-Bilder

Anzahl der Projektbeteiligten

3

Quadratmeter

60

Pflanzliste

Bei der Auswahl standen für mich zwei Dinge im Vordergrund
1. Das Augenmerk auf heimische Pflanzen zu setzen
2. Ein ganzjähriges, ununterbrochenes Nahrungsangebot zu gewährleisten

Gehölzhecke
Leicht versetzt steht jetzt von vorne nach hinten:
Chamaecytisus ratisbonensis – Regensburger Zwergginster,
Salix repens var.nitida (argentea) – Sand-Weide,
Rosa tomentella (obtusifolia) – Flaum-Rose, Stumpfblättrige Rose,
Coronilla (Hippocrepis) emerus – Strauch-Kronwicke,
Rosa sherardii (omissa) – Samt-Rose,
Amelanchier ovalis – Gewöhnliche Felsenbirne,
Berberis vulgaris – Gewöhnlicher Sauerdorn,
Salix Aurita – Öhrchen-Weide,
Euonymus europaeus – Europäisches Pfaffenhütchen,
Viburnum lantana – Wolliger Schneeball,
Crataegus monogyna – Eingriffliger Weißdorn

Übergangszone unter zukünftige Hecke
Saatgutmischung bestehend aus:
Anagallis arvensis – Acker-Gauchheil,
Bellis perennis – Gänseblümchen,
Erodium cicutarium – Gewöhnl. Reiherschnabel
Fragaria vesca – Wald-Erdbeere,
Hieracium pilosella – Kleines Habichtskraut,
Lotus corniculatus – Gewöhnl. Hornklee,
Plantago media – Mittlerer Wegerich,
Primula veris – Wiesen-Schlüsselblume,
Prunella vulgaris – Gewöhnl. Braunelle,
Stellaria graminea – Gras-Sternmiere,
Thymus pulegioides – Gewöhnl. Thymian,
Veronica chamaedrys – Gamander-Ehrenpreis

Beet Fenster
bestehend blieb eine Purpur Fetthenne und ein alter Lavendel.
Neu gepflanzt wurde
eine kleine Hängeweide
kleines Habichtskraut
schwarze Stockrose
Moschus Malve
Berg-Esparsette
Tüpfel-Johanniskraut
Raue Nelke
gewöhnlicher Wirbeldost
dunkle Flockenblume
Felsensteinkresse
Salbei

In der Steinumrandung um das Beet herum
Seifenkraut
Steinkraut
Steinquendel
Teppich Thymian
Trippmadam
Bergbohnenkraut
Heidenelke

Hinteres Beet
Bestehend blieb Polsterglockenblume und Storchschnabel
Moschus Rose
aus dem Rasen gerettete Kratzdistel
Einsaat von wilder Möhre, Muskatellersalbei, Schafgarbe.
 
Sumpfbeet
Filipendula ulmaria – Sumpf Mädesüß
Cardamine pratensis – Wiesenschaumkraut
Lychnis flos-cuculi – Kuckuck Lichtnelke
Geum rivale – Bach Nelkenwurz
 
große Fläche
Regionale, zertifizierte Mager- und Sandrasen Mischung Nr. 1 von Rieger-Hofmann
Verteilt auf der Gesamtfläche
50 verschiedene Alliumzwiebeln
250 Frühblüherzwiebeln bestehend aus:
Crocus biflorus Miss Vain – Krokus (weiß)
Crocus chrysanthus Saturnus – Krokus (gelb)
Crocus tommasinianus – Dalmatiner Krokus, Elfen-K. (lila)
Iris reticulata – Kl. Netzblatt-Iris, Zwerg-Iris (veilchenblau)
Muscari latifolium – Traubenhyazinthe (blau)
Narcissus pseudonarcissus – Gelbe Narzisse (gelb)
Tulipa linifolia – Wild-Tulpe (scharlachrot)

Informationen zur Gruppe

Das Team bestehend aus: - Meiner besten Freundin, die unangefochtene Meisterin im Rasen abstechen - Meinem Nachbarn, der immer dann hilfreich zur Stelle steht, wenn wir Mädels ihn benötigen. Nicht nur das, seine Frau und er haben sich von meiner Begeisterung anstecken lassen. Im gleichen Jahr haben sie noch angefangen ihren Schotterwüstenvorgarten in einen wunderschönen und sinnvollen Blütentempel zu verwandeln. Ich bin total begeistert von dem, was sie dort erschaffen haben! - und meiner Wenigkeit, ich bin hier die mit dem Hut auf. Lach (weitere Fotos und mehr vom Team, im zweiten Beitrag)