Wenn man durch den Hof der Ernst-Ludwigstr. 21 in Breuberg geht erwartet den Besucher eine kleine Oase. Ein Bauerngarten mit Nutzgarten, einer Wildblumenwiese mit großem Bienenhaus das sehr belebt ist. Ein Bachlauf mit Sandsteinbett dienen allerlei Tieren zur Tränke und als Unterschlupf. Ebenso die Trockenmauern mit denen eine große Kräuterschnecke und eine Terrassenumrandung gestaltet sind. Als Sichtschutz zum Nachbarn wurde ein Totholzzaun angelegt. Diverse Vogelhäuschen und ein Unterschlupf für Igel sind auch zu finden. Danke des Artenreichtums der Pflanzen summt und brummt es überall. Auch für Schmetterlinge ist gesorgt.  Der Garten, der vorher nur als Gartencafe diente, wird von den Besuchern sehr gut angenommen und immer wieder weiterempfohlen.

 

 

Standort des Beitrags

64747 Breuberg

Anzahl der Projektbeteiligten

4

Quadratmeter

1000 qm m²

Pflanzliste

Borretsch, Dill, Buchweizen, Wundklee, Rote Lichtnelke, Schafgarbe, Ringelblume. breitblättrger Thymian, Phazelia, Margerite, Koriander, Luzerne, Johanniskraut, Echinacea, Schmetterlingsflieder, Färberkamille, Öllein, Wiesensalbei, weiße und rote Lichtnelke, Sonnenblume, Wegwarte, Mohn, Hornklee, Königskerze, Gelbklee, Fenchel, Buchweizen, Lavendel, Malve, Goldrute und echtes Labkraut, kleiner Wiesenkopf, Marktstammkohl, Natternkopf, Wundklee, Wilde Resede, Kartäusernelke

Informationen zur Gruppe

Alles selbst geplant, keine Pressearbeit betrieben. Anlage der Wildblumenwiese durch die Bürgerstiftung Breuberg mit einem geförderten Projekt durch Post Code Lotto.