ein Grundstück 150 qm, total verwildert mit Büschen und Unkraut, schwerer Lehmboden im lichten Wald, die Hälfte des Grundstücks liegt im Schatten.

Das Ziel einen Bio Garten zu gestalten, der mehrere Funktionen bedient:

  1. als Therapiegarten für mich und andere
  2. mich und andere Menschen erfreuen
  3. mich teilweise zu versogen mit essbarem
  4. ein Schulungsgarten mit vielen Elementen sein
  5. ein Seniorengarten sein (gärtnern für Faule)
  6. eine Garten für die Wildtiere (ich habe Igel, viele verschiedene Bienen und Insekten, Schmetterlinge, Marienkäfer und andere Käfer und etwa 10 verschied. Vögel, wobei 5 verschied. Vögel in meinem Garten gebrütet hatten.

Standort des Beitrags

84416

Anzahl der Projektbeteiligten

1

Quadratmeter

150 m²

Pflanzliste

Gehölze: Fichten, Birken, Ahorn, Flieder, Vogelbeere, Spiree, Kirsche, Efeu, Eiche, Schmetterlingsflieder,

Stauden: wilde Rosen, Himbeere, Hortensie, Glockenblumen, Phlox, Seifenblume, Fetthenne, Bartnelken, Lavendel, Astern, Veronika,

Bergenie, Storchenschnabel, Iris, Taglilien,

Wieseneinsaat: wilde Malve, Gänseblümchen, Veilchen, Schlüsselblume, Akelei,

Kräuterbeet mit verschiedenen Tee und Küchenkräter, die auch blühen dürfen.

Auch beim Gemüse lasse ich immer wieder ein paar Pflanzen blühen und aussamen.

Informationen zur Gruppe

ich wohne in einer Minihaus Siedlung, wir haben alle einen kleinen Garten, aber meiner ist am größten, weil ich auf ein großes Haus verzichtet habe und lieber mehr in der Natur mit meinen Blumen und Tieren sein möchte. Ich mache hier auch Führungen für Menschen, die mehr für Bienen pflanzen wollen oder etwas über Permakultur wissen möchten. Auch ist das ein Garten für Senioren, darüber informiere ich auch gerne.