Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 438.206 m²

Menschen mit und ohne psychischer Erkrankung kümmern sich um Honigbienen und andere Insekten. Für die Menschen mit psychischer Erkrankung strukturiert das gemeinschaftliche Erleben und Tun in der Natur das Jahr. Verantwortung für Lebewesen wird übernommen. Es ist zu spüren, wie mit dem Bienenvolk und den Pflanzen auch diese besondere Personengruppe mit ihren Fähigkeiten wächst. Die gemischte Gruppe ist sehr gut "zusammengewachsen" und hat sich auch im Winter getroffen und Pläne für das Frühjahr geschmiedet. Gemeinsam wurde ein Imkerkurs besucht. Das Gelände der Einrichtung liegt mitten in Duisburg  Wanheimerort und gehört der ansässigen Kirchengemeinde. Die Bienengruppe hat aus eigenem Antrieb die Pflege der vernachlässigten Beete übernommen, aber auch Brachflächen bearbeitet und "Bienenfutter" ausgesät. Dazu wurde im Internet recherchiert und Broschüren und Bücher gelesen. Bei den regelmäßigen Treffen werden entsprechende Themen bearbeitet. Alle freuen sich sehr, dass das Jungvolk den Winter so gut überstanden hat. Die ersten kleinen Pflanzen wachsen. Eine Kräuterspirale mit bienenfreundlichen Kräutern ist geplant und soll zeitnah umgesetzt werden. Für Stauden werden Spenden erbeten, um die Bepflanzung möglichst abwechslungsreich und förderlich für die Insekten zu gestalten.

 

Standort

47055 Duisburg

Gartenstrukturen

Anzahl der Projektbeteiligten

12

Fläche

300 m²

Pflanzliste

Bunte Bienenwiesenmischung

Stauden: Fette Henne, Gänseblümchen, Hornklee, Johanniskraut, Klee, Krokus, Löwenzahn, Minze, Oregano, Primel, Thymian, Erdbeere

Saisonblumen: Ringelblumen, Kapuzinerkresse, Klatschmohn, Kornblume, Kürbis, Margarite,

Gehölze: Apfel, Birne, Strauchefeu, Lavendel, Rosmarin