Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 479.833 m²

Der Grüngürtel der Stadt Karlstadt wird um ein Biotop bereichert. Geplant ist der Bau eines Totholzhaufens mit Sandbeet. Ein kleines Feuchtbiotop sorgt für ausreichend Wasser und bietet Amphibien einen Lebensraum. Umrahmt wird das Ganze von einem Steinriegel aus Lesesteinen mit abschnittsweise eingebauten Trockenmauern sowie einem natürlich gestalteten Staketenzaun aus sägerauhen Brettern. Den Abschluss bildet ein Saumstreifen aus heimischen Kräutern und Pflanzen.

Die verwendeten Materialien stammen alle "Aus der Region, für die Region"

Das Pilotprojekt soll zeigen, wie wertvoll auch kleine Strukturveränderungen sein können und soll zum Nachmachen anregen. An weiteren Stellen im Stadtgebiet und in den Ortsteilen sollen weitere Flächen dieser Art etabliert. Dabei liegt der Fokus vor allem auf Kindergärten und Schulen, um schon jungen Menschen den ökologischen Wert von Biodiversität zu vermitteln. Aktuell laufen Planungen für den Bau eines Biotopes an der Grundschule Karlstadt

Das Biotop wird eine Größe von ca. 100 m² haben. Dazu kommt ein Saumstreifen mit ca. 35 m².

Aktualisierung 28.06.2021: 

Das Projekt ist fertiggestellt, man sieht auch schon, dass das Biotop mehr und mehr belebt ist.  Naturbeobachtungen für große und kleine Entdecker können beginnen.

Standort

97753 Karlstadt

Aktions-Bilder

Anzahl der Projektbeteiligten

10

Fläche

100 m²

Pflanzliste

Ausgesäter Saumstreifen:

Anthoxanthum odoratum, Ruchgras/Cynosurus cristatus, Kammgras/Anthemis tinctoria, Färberkamille/Betonica officinalis, Heilziest/Campanula rapunculoides, Ackerglockenblume/Centaurea cyanus, Kornblume/Centaurea scabiosa, Skabiosenflockenblume/Daucus carota, Wilde Möhre/Dianthus carthusianorum, Karthäusernelke/Echium vulgare, Natternkopf/Galium verum, Echtes Labkraut/Hypericum perforatum, Tüpfel -Johanniskraut/Leucanthemum vulgare, Margerite/Malva moschata, Moschusmalve/Oenothera biennis, Gewöhnliche Nachtkerze/Origanum vulgare, Oregano/Papaver rhoeas, Klatschmohn/Sedum telephinum, Fetthenne/Verbascum densiflorum, Großblütige Königskerze