Um Biodiversität in Dorsten zu fördern und in der Bevölkerung darauf aufmerksam zu machen, wurde eine kommunale Grünfläche in eine insektenfreundliche Blühfläche umgestaltet. Dabei wurden über 1.400 Pflanzen in 27 Arten gepflanzt. Bei der Pflanzenauswahl wurde auf überwiegend heimische Pflanzen Wert gelegt.

Am Pflanztag wurden auch Saatgutsäckchen (die Säckchen wurden durch die Dorstener Arbeit hergestellt) mit der Mischung “Blühende Landschaft) verteilt, um einen Morgen blühende Landschaft in Dorsten anzulegen.

Die Pflanzenschilder (dt. und bot. Name, Wert für Insekten, ggfl. Heilwirkung beim Menschen) an der Fläche wurden durch Schüler und eine Bio-Lehrerin entwickelt. Geplant ist noch ein Insektenhotel.

Schon bei den Vorbereitungsarbeiten kam es Gesprächen mit interessierten Bürgern. Nach der Pflanzaktion kam es zu vielen positiven Reaktionen aus der Bevölkerung “Vielen Dank für das alles hier”, “Das ist gut geworden, oder?” oder “Die Fläche ist gut geworden. Ich kann das beurteilen, ich bin vom Fach”.

Die Schüler des nahegelegenen Gymnasiums achten darauf, dass kein Müll in den Flächen liegt.

Die Pflegearbeiten übernehmen die Kooperationspartner.

Auch eine Homepage ist in Arbeit, um zum Thema Biodiversität zu informieren und die Entwicklung der Fläche zu dokumentieren.

Vorher-Bilder

Aktions-Bilder

Nachher-Bilder

Gartenstrukturen

Quadratmeter

00 m²

Pflanzliste

Test

Informationen zur Gruppe

Test