Seit Januar 2019 ist unser Garten im Hortusnetzwerk als Hortus Mullewapus (Plattdeutsch für Maulwurf) registriert. Wir haben bereits letztes Jahr begonnen Flächen umzugestalten und wollen in 2019 so richtig durchstarten.

Die große Rasenfläche soll an verschiedenen Stellen mit Blumenwiesen, Hotspot (Magerbereich) und Teich aufgewertet werden.  Es werden bevorzugt einheimische Wildblumen und Sträucher eingesetzt.

Projekt 1 Die Fläche ist ungefähr 8 qm groß, hier soll eine Wildblumenwiese entstehen. Wir haben auf der Fläche im Spätsommer Grassoden und 15 cm Humus abgetragen und etwa eine halbe Tonne Sand eingearbeitet. Im Herbst wurden Krokusszwiebel gesetzt und eine Wildblumensaatmischung aufgebracht. Im April wurden die vorgezogenen Stauden in die Lücken gesetzt.

Projekt 2 Eine riesige Forsythienhecke ca. 15 qm wurde im Herbst 2018 entfernt und durch heimische Sträucher ersetzt. In die Zwischenräume wurden im Winter 2018 Winterlinge, Schneeglöckchen und Krokusse gesetzt. Die vorgezogenen Stauden wie Fingerhut wurden dieses Frühjahr gepflanzt.

Projekt 3 Teil a Aus den bei Projekt 1 angefallenen Grassoden wurde ein Wall gebaut, der den Bereich für Projekt 3a halbkreisförmig einfasst, hier entstand seit Februar 2019 eine Hotspotzone, die Anfang April abgeschlossen werden konnte.

Im Anschluss an die Hotspotzone soll ein weiteres Stück Blumenwiese entstehen, indem kleine Bereiche aufgeharkt werden und dort vorgezogene Wiesenblumen und Wildblumensaat eingebracht wird. (Projekt 3b)

Projekt 4 Ist ein Teich mit Wasserpflanzen und einem breiten Uferstreifen, der mit den typischen Pflanzen bestückt werden soll. Geplant sind Mädesüß, Wasserdost und Baldrian. Dieses Projekt konnte Anfang Mai abgeschlossen werden.

Standort des Beitrags

Schwentinental Nähe Ostsee

Aktions-Bilder

Quadratmeter

Alle Projekte zusammen ca. 48 m²

Pflanzliste

Projekt 1:

Blumenzwiebel:

Krokusse ca. 100 Zwiebeln

Saatmischung: Mehrjährige Wildblumenmischung von naturasamen

Vorgezogenen und gekaufte Stauden:

Wiesenglockenblume, Karde, Wiesensalbei, Mariendiestel, Ähriger Ehrenpreis, Natternkopf und echtes Leimkraut.

Projekt 2

Gehölze:

Kornelle Kirsche, Pfaffenhütchen, Kahle Apfelbeere, Zimtrose, Vielblütige Rose, Gemeiner Schneeball 2x, Felsenbirne und gestern kam noch ein Faulbaum dazu.

Stauden:

Vorgezogene Fingerhüte, Silberblatt, Akelei, Buschwindröschen, Seifenkraut Ableger und Lungekraut

Blumenzwiebel:

Krokusse, Winterlinge und Schneeglöckchen

Blumensaat:

Dazwischen kam noch eine Mischung für Schattenbereiche und der Rest der Wildblumenmischung von naturasamen

Projekt 3a

Gekaufte und vorgezogenen Wildblumenstauden:

Königskerzen, Wiesensalbei, Steinquendel, Wiesenglockenblumen, Leimkraut und Nachtkerzen wurden gepflanzt

Projekt 3b 

Ein 1m Streifen zur Hotspotzone Grassoden entfernt und den anstehenden Boden mit Sand gemischt. Anschließend einheimische Wildblumen-Saatmischung ausgesät.

Beim Rest kleine Flächen vom Rasenfilz befreit und vorgezogene Wildstauden gesetzt und Wildblumensaat verteilt.

Projekt 4

Pflanzen im Teich:

Wasserminze, Tannenwedel, Seerose, Kuckuckslichtnelke, Bach-Nelkenwurz, Sumpfschwertlilien und Sumpfdotterblume

Pflanzen um den Teich:

Sumpfmädesüß, Baldrian, Immergüne Mandelweide, Großer Wiesenknopf, Gräser, Platterbse, Zimbelkraut und Waldgeißbart. Im Bereich zwischen dem Kies wurde noch Wildblumensaat verteilt.

Informationen zur Gruppe

Die Gruppe besteht aus unseren Familienmitgliedern, dem Inner Circle. Die Arbeiten werden in unterschiedlicher Zusammensetzung ausgeführt.