Der Lehr-und Kräutergarten umfasst eine Fläche von über 1.000 Quadratmetern mit 48 Beeten für Wild- und Gartenkräuter, einer kleine Streuobstwiese sowie einen Gemüsegarten für Lehrzwecke, ein Tomatenhaus mit alten Sorten, eine Kräuterspirale, Hochbeete, ein großes Insektenhotel und ein Bienenhaus mit 5 Völkern. 2018 besuchten bereits über 9.000 Besucher die Anlage und 1.300 Personen, insbesondere Schulklassen  nahmen an Führungen und Workshops teil. Im Frühjahr 2019 wurden die Anlage um einen 600m langen Naturlehrpfad erweitert. Er umfasst 15 Stationen u.a. zu den Themen: Vögel, Fledermäuse, Altholz, Zauneidechsen, Streuobstwiese/Bienenweide und Amphibien. Regelmäßig finden Führungen für Schulklassen und Vereinen statt, sowie Workshops zu den Themen Bienen, Kräuter und naturnahe Gärten statt.  Auf dem gesamten Gelände werden die Besucher auf über 40 Informationstafel über die einzeln Themen informiert.

Weitere Informationen unter: https://www.kraeutergarten-dreieich.de

 

Standort des Beitrags

Dreieich - Sprendlingen in den Baierhansenwiesen

Quadratmeter

1.200 Quatratmeter Lehrgarten und 600m Naturlehrpfad m²

Pflanzliste

30 neue Obstbäume auf wiederhergestellter Streuobstwiese gepflanzt.  6 neue einheimische Laubbäume gepflanzt. 100m neue Hecke gepflanzt nach Vorgaben der Naturschutzbehörde. ca. 1.000qm Wiese/Bienenweide neu mit regionaler Mischung (Griesheimermischung) eingesät. 600qm Waldwiese mit regional Mischung neu eingesät. 800qm Feuchtwiese mir regionaler Mischung eingesät. 60 Garten- und Wildkräuter gepflanzt.   ca. 50 einheimisch Stauden gepflanzt.

Informationen zur Gruppe

Auf Anregung Dreieicher Bürger und Schulen wurde die Idee geboren einen Lehr- und Kräutergarten, im Landschaftsschutzgebiet Baierhansenwiesen ins Leben zu rufe. Schnell fanden sich einige Interessierte Bürger, Naturschutzverbände und Vereine aus Dreieich, um das Projekt zu starten. Innerhalb von nur acht Wochen wurde ein vermülltes Grundstück von 150 Kubikmetern Müll gereinigt und der Rohbau erstellt. Dank vieler helfenden Händen konnte der Garten bereits nach nur 10 Wochen unter großer Anteilnahme der Dreieicher Bürger eröffnet werden. Im ersten Jahr waren bereits 9.000 Besucher im Lehr- und Kräutergarten und 1.300 Schüler und Senioren nahmen an Führungen und Workshops teil. Um das Projekt auf rechtlichen Füßen zu stellen gründenden die Beteiligten den Verein Lehr- und Kräutergarten Dreieich e.V. Die Gartenanlagen finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Auf Anregungen der örtlichen Schule wurde der Garten im April um einen Naturlehrpfad, 1.600 qm Bienenweide und einen Bienenschaukasten mit fünf Völkern erweitert. Das Projekt zeiht mittlerweile Besucher aus dem gesamten Ballungsgebiet Rhein Main an. Das Interesse ist mittlerweile so groß das der Hessische Rundfunk bereits zweimal über das Projekt berichtet hat. Über 70 Presseartikel sind in den letzten Monaten erschienen. Mehr Informationen unter: https://www.kraeutergarten-dreieich.de/