Seit mehreren Jahren versuchen wir unseren Einfamilienhausgarten auch für Insekten und andere gefährdete Arten attraktiv zu machen. Manchmal mussten wir nachhelfen, aber z. B. der Gartenschläfer fand sich von alleine ein und wohnt mittlerweile seit 3 Jahren mit seiner Familie bei uns. Durch das Anlegen von Obstbäumen finden auch viele Hummeln und Bienen den Weg in unseren Garten. Beide Garagendächer haben wir mit Mauerpfeffer und Fetthenne begrünt. Für die Wildbienen und Hummeln haben wir im letzten Jahr unser Gemüsebeet in ein Bienenbeet umgewandelt. Jedes Jahr wachsen hier unterschiedliche wichtige Bienenpflanzen und es summt zur Blütezeit überall.

Standort des Beitrags

53359 Rheinbach

Aktions-Bilder

Gartenstrukturen

Quadratmeter

8x15 m²

Pflanzliste

Dieses Jahr u.a. Margarithe, Wegwarte, Lupine, Rosmarin und Liebstöckel im Beet.

Gehölze: Kirschlorbeer, portugieser Lorbeer, Schneeball, Weigelie, Glanzmispel, Hauszwetschge, Conference-Birne, Cox-Orange, Süßkirsche, Hartriegel, Lavendelheide, Heben, Hortensie, Hibiskus, Waldreben u.a.

Zaunverkleidung aus Kastanienholz

Informationen zur Gruppe

Familie im Einfamilienhaus: Wir haben über das Kultur und Gewerbeblatt von der Aktion erfahren.