Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 832.009 m²

 

Lebensraum - Schutzraum - Lernraum.

 

In Mittenwalde entsteht seit Beginn der Planung im Sommer 2021 ein Ort, der sich Schritt für Schritt zu einem Lebens-, Schutz-, und Lernraum entwickelt - die Streuobstwiese Tonsee, inzwischen geschütztes Biotop. Die Fläche, die mit dem Nabu als mäßig artenreich kartiert wurde, wurde mit 25 Obstbäumen alter Sorten, artenreicher Einsaat (gebietsheimisches Saatgut), Sandarium, Lesesteinen, Totholz und Benjeshecke zu einem Projekt der Nachhaltigkeit aufgewertet. Aufklärung darüber werden demnächst noch verschiedene Informationsschilder schaffen.

Warum eine Streuobstwiese?

Streuobstwiesen waren ein wesentlicher Bestandteil unserer Brandenburger Kulturlandschaft. Leider wurden in den vergangenen Jahrzehnten viele dieser alten Flächen bebaut oder nicht mehr gepflegt. Dabei sind sie ein wichtiger Teil der biologischen Vielfalt und bieten einen Lebensraum für zahlreiche, auch seltene und gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Am Tonsee Mittenwalde hatten wir nun die Möglichkeit, auf einer ungenutzten Fläche zu zeigen, dass es nur des ersten wegweisenden Schrittes bedarf, um für Bienenschutz, mehr Stadtnatur und die Absicherung der biologischen Vielfalt einzustehen.

Dabei halfen und helfen sehr unterschiedliche Mittenwalder:innen - von der Politik bis zu interessierten Einzelpersonen, von Kitakindern bis naturbegeisterten Menschen im Ruhestand. Alle 25 Obstbäume werden durch Pflegepatenschaften umsorgt, es machen u.a. Vereine, Schulen, eine Kita, der Jugendclub mit. Die weitere Entwicklung und Pflege wird diese Menschen in den nächsten Jahren immer wieder bei gemeinsamen Aktionen Natur- und Artenschutz erleben lassen.

Und warum machen die Mittenwalder:innen bei solchen Projekten von "Mittenwalde summt!"mit? Bei einer kleinen Umfrage gab es neben "Herzblut", "Überzeugung" und "Engagement" von Rike, 10 Jahre, die einleuchtendste und charmanteste Antwort:

 

"Weil es Spaß macht!"

 

 

Standort

15749 Mittenwalde

Vorher- & Nachher-Bilder

Heimische Pflanzen

Pflanzliste

Unsere 25 gepflanzten Hochstamm-Obstbäume (alte Sorten):

Apfel

Rote Sternrenette/Alkmene/Roter Boskoop/Ingrid Marie/Gravensteiner/James Grieve/Boskoop/Cox Orange Renette/Goldparmäne/Weißer Klarapfel

Paten: Bürgermeister:in der Stadt Mittenwalde/Initiative “Mittenwalde summt!”/Umweltausschuss der Stadt Mittenwalde/Feuerwehr Mittenwalde Einsatzabteilung/Heimatverein Mittenwalde e.V./Standke Landschaftsarchitekten GmbH/Schule am Sonnenhof/Grenzläufer e.V./Mallinger Baumpflege Garten & Landschaftsbau GmbH/Jugendclub Mittenwalde/Ev. PaulGerhardtKirchengemeinde Mittenwalde/Kita Nesthäkchen Mittenwalde/FSV Admira 2016

Süßkirsche

Kassins Frühe Herzkirsche/Schneiders Späte Knorpel/Dönnissens Gelbe Knorpelkirsche

Paten: ASBWohnstätte Mittenwalde/Jugendfeuerwehr Mittenwalde/Grundschule Mittenwalde

Pflaume

Bühler Frühzwetschge/Hauszwetschge/Große Grüne Reneklode

Paten: Fontaneklinik Motzen/Bienenkinder Grundschule Mittenwalde/DAV OG Mittenwalde/Kidsfeuerwehr Mittenwalde/KIGO – Kindergottesdienst

Birne

Clapps Liebling/Gute Luise/Vereins Dechantbirne

Paten: SG Mittenwalde Spielmannszug 1926 e. V./Löschzug Mittenwalde/Mark e.V./Bürgerinitiativen der Stadt Mittenwalde/Förderverein Grundschule Mittenwalde e.V./

 

Unsere Aussaat auf den Blühstreifen – Gebietsheimisches Saatgut:

Schwarznessel, Kornblume, Wiesen-Flockenblume, Gemeine Wegwarte, Wilde Möhre, Heide-Nelke, Weißes Labkraut, Echte Labkraut, Fettwiesen-Margerite, Echtes Leinkraut, Wilde Malve, Saat-Mohn, Spitzwegerich, Taubenkropf-Leimkraut, Schwarze Königskerze, Vogel-Wicke, Borretsch, Leindotter, Färberdistel, Echter KorianderEchter Buchweizen, Fenchel, Ramtillkraut, Sonnenblume, Gemeiner Lein, Gewöhnlicher Hornklee, Hopfenklee, Luzerne, Petersilie, Rainfarn-Phazelie, Rotklee

 

Gartenstrukturen

Aktionsbilder & Infoarbeit

Jubelbilder

Fläche

3300 m²

Anzahl der Projektbeteiligten

150

Informationen zur Gruppe

Die Initiative "Mittenwalde summt!" besteht aus ca. 25 Mitgliedern (eine kleine Organisationsgruppe und eine große Projektgruppe). Finanziert und unterstützt werden Projekte derzeit durch die Stadt Mittenwalde (Stadtpolitik/Stadtverwaltung Mittenwalde, bestehend aus Ausschüssen, Stadtverordneten, Verwaltungsmitarbeiter:innen, Bauhof). Gepflanzt und gepflegt wurden und werden die Bäume mit 25 Patengruppen (Initiative "Mittenwalde summt!", Stadt Mittenwalde, Vereine, Schulen und Kita, Firmen). Bei den Einzelprojekten helfen viele interessierte einzelne Bürger. Durch eine Einzelspende wurden die Benjeshecke und eine Bank finanziert, Informationsschilder folgen noch.