Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 432.778 m²

Wir, die Garten- und Bienen AG, bewirtschaften den Schulgarten des Hans-Carossa Gymnasiums in Berlin Kladow seit einigen Monaten. Durch den angrenzenden Landschaftspark haben wir eine artenreiche Wiese mit einigen Gehölzen in denen viele Insekten und Insektenfresser zu beobachten sind. Wir haben die bereits vorhandenen Strukturen gepflegt und noch weitere Insektenhotels gebaut und angebracht, eine Lehminsel angelegt, Beete mit Insektenfreundlichen Blumen und Gemüse/Beeren bewirtschaftet.

Nach den Sommerferien sollen zwei Bienenvölker in den Schulgarten umziehen, was wegen des Lockdowns im Frühjahr nicht mehr geklappt hat. Die Völker werden von den Kindern der AG gepflegt, der Honig wurde bereits geerntet und auch teilweise schon verspeist.

Um Mitschüler, Eltern und Kollegen auf den Schutz der Wildbienen aufmerksam zu machen, haben Schülerinnen einen Song komponiert und gedichtet, der dann auf der Schulhomepage platziert wurde. Wir haben Unterschriften für Bienenfreundlichen Landwirtschaft gesammelt.

Standort

14089

Extrapreis „Bienensong“ Bewerbungsvideo

Bewerbungsvideo Mit dem Song QueenBee, wollen wir für mehr Engagement für Wildbienenschutz werben und hoffen, dass Mitschüler, Eltern und Kollegen sich genauer informieren und den Beitrag mit Hintergrundinformationen lesen, bei der Unterschriftenaktion mitmachen, angeregt werden, im Garten Strukturen und Wiesen, Brut- und Nahrungsangebote für Wildbienen zu schaffen.

Gartenstrukturen

Anzahl der Projektbeteiligten

18

Quadratmeter

2000

Pflanzliste

Apfel und Pflaume, Brombeere, Himbeere sowie 150 Erdbeeren

Gemüsebeete: Tomate, Gurke, Kürbis, Zucchini, Bohne, Erbse, Schnittlauch, Salbei, Bohnenkraut

Blumenbeete: Borretsch, Senf, Kornblumen, Sonnenblumen, Strohblumen, Ringelblumen, Kosmeen, Oregano, Erdrauch, Sonnenauge, Färberkamille, Sonnenbraut, Johanniskraut

Steingarten: Vor allem Mauerpfeffer, Steinklee, Oregano, Johanniskraut

Die Wiese mit den Obstbäumen (besteht schon länger): Ehrenpreis, Vergissmeinnicht, Hornkraut, Taubnessel, Greiskraut, Rapunzelfeldsalat, Ferkelkraut, Löwenzahn, Luzerne, Steinklee, Malve, Königskerze, Nachtkerze und vieles mehr

Informationen zur Gruppe

In unserer Gruppe sind 15 gartenbegeisterte Schüler der Klasse 6b und die Klassenlehrerin sowie vier KollegInnen. Wir treffen uns zwei mal pro Woche nachmittags und teilweise auch in den Pausen sowie den Ferien, da es hier in Berlin wenig regnet, müssen wir regelmäßig wässern, was unsere Hauptarbeit ist. Wir planen die Gestaltung des Gartens, pflanzen, bauen und ernten, experimentieren mit selbst hergestelltem Dünger und beobachten die Tiere im Garten. Die Bienenvölker müssen im Sommerhalbjahr regelmäßig durchgesehen und gepflegt werden. Wir haben dazu Rähmchen gelötet, Beuten gestrichen, Honig geerntet und inzwischen auch schon verspeist. Glücklicherweise finden fast alle Tätigkeiten im Freien statt, so dass wir nach den Osterferien in wechselnden Teilgruppen bereits wieder im Garten aktiv sein konnten, da wir hier gut Abstand halten können.