Es fing an mit einem Partygespräch – bei einem Glas Wein wurde die Idee geboren: Blumen statt 2500qm Rasen. Meinereiner – ein Schreibtischtäter  – hat einiges gelernt :- ) 🙂  🙂 . Dank der Unterstützung von Familie und Freunde wurde die Idee umgesetzt.

  1. Ende Dezember 2017 – Rasenfläche pfügen: 1.Versuch: Die Baumarktfräse gab nach 3h auf 🙁 => 2.Versuch: Wir liehen uns eine Profigerät aus – die €100,- mehr zahlten sich aus…es ging wie Butter und ca 20cm tief durch die Rasendecke.
  2. Rasenfläche eggen: 1.Versuch: Ein Urlaubstag Anfang April, die Sonne schien – die Profiegge wurde angeliefert…nach 30min gaben wir auf…die Boden war zu nass..wir versanken => 2. Versuch: Ein weiterer Urlaubstag Ende April – die Egge kam und die 2500qm Fläche, die schon vereinzelt wieder Rasenansatz zeigte wurden an einem Tag  fein-krümmelig geeggt…
  3. Planieren / Wurzel entfernen: Die Fläche wurden mit einem 1,60m Planierrechen bearbeitet…trotz Handschuhe war dies eine blasenreiche Erfahrung für die Hände 🙂
  4. Aussaat: Sobald wurden diverse Blumenmischungen (mit Sägespänen gestreckt) ausgesäht…und mit einer Handwalze gut angedrückt.
  5. WARTEN
  6. BEWUNDERN und siche ERFREUEN and der Augen und Ohrenweide

..eine Idee, ein paar Urlaubstage, €1000,- für Mietgeräte und Saatgut und einigen Schweisstropfen haben es möglich gemacht…nicht nur reden – MACHEN!

Video ansehen

Gartenstrukturen

Quadratmeter

2500 m²

Pflanzliste

..dies sind zu viele um sie hier alle aufzuzählen:

Habe mir Einzelsorten bestellt um Schwerpunkte zu setzen:

i) Klatschmohn

ii) Kornblumen

iii) Sonnenblumen

iv) Schwedenklee

und dann für die für die “Fläche”:

i) Schmetterlings und Wildbienesaum von Rieger-Hoffmann mit 50+ Blumensorten

ii) Blühende Landschaft West mit 40+ Wildblumensorten und 10+ Kulturpflanzen

…und dann noch einige Sträucher (Flieder, Rispe, Malven)

 

 

Informationen zur Gruppe

Die Gruppe hat sich bei einer Party ergeben..keine Pressearbeit...und wir haben uns selbst organisiert