Bei uns im Dorf Rickenbach gibt es eine sehr schöne Baumallee, die schon sehr alt ist. Über die Jahre sind immer wieder Bäume einfach verschwunden. Vor vier Jahren haben wir angefangen die Allee wieder aufzubauen. Als Bäume haben wir uns bienenfreundliche Bäume ausgesucht. Bisher wurden Winter-, Sommerlinden, Bergahorn und Wildkirschen gepflanzt. Alleebäume kosten ca. 250€ das Stück. Die Finanzierung ist somit nicht einfach.

Letzes Jahr haben wir 5 Alleebäume und 9 Fledermauskästen aufgehängt und die Allee wurde gepflegt, d.h. von Totholz befreit. Dieses Jahr wurden 3 Bäume von der Gemeinde und 4 sogenannte Spenderbäume gepflanzt. Die Idee dazu war, bei einem Energiefrühshoppen mitzumachen und mit dem Spenderbaum zu werben, nach dem Motto: Nur mit einem Alleebaum wird man wirklich CO2 neutral, da er lebenslang den eigenen CO2 Ausstoss neutralisieren kann, dies in Kombination mit erneuerbarer Heizung und Energie.

Quadratmeter

100 m²

Pflanzliste

5 Berg-Ahorne und 2 Wildkirschen als Alleebaum vorgezogen

Informationen zur Gruppe

Die Aktionen laufen über den Schwarzwaldverein Vorderer Hotzenwald, vor Ort haben wir einen Ansprechpartner, der die Pflanzorte mit den Landwirten abstimmt. Es sind noch ca. 20 Pflanzstellen offen. Wir wollen die Aktionen etwas breiter aufstellen und haben die Idee von Spenderbäumen ins Leben gerufen. Hierzu hat sich der Frühschoppen der Fa. Manfred Schäuble angeboten, hier werden erneuerbare Energien und Alleebäume unter einen Hut gebracht. Es hat sehr viel Spass gemacht und wir konnten 4 weitere Spenderbäume pflanzen - wir machen weiter und wenn die Allee voll ist, suchen wir uns schöne neue Standorte. Ein Ziel wäre die vielen Strassenbäume, die einfach verschwunden sind, wieder zu ersetzen. Die Bäume sind einfach verschwunden, damit man weniger Arbeit hat. Wir wollen UNS wieder etwas grüner machen.