Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 479.833 m²

Im schönen Döbbrick, einem Ortsteil von Cottbus, haben sich mehrere Interessengruppen zusammengefunden, um einen neuen Garten für alle Dorfbewohner und Interessierte anzulegen. Seit Oktober 2020 ist schon viel passiert. An verschiedenen Aktionstagen wurde kreativ gewerkelt und mit Freude bei der Gartenarbeit ein Garten für Mensch, Tier und Natur geschaffen. Ein Garten der Vielfalt entsteht...

Zur Öffentlichkeitsarbeit:

Am 02.12.20 erfolgte die Anmeldung zum "Garten auf dem Weg zum Hortus" auf der Internetseite www.hortus-netzwerk.de . So konnten schon frühzeitig Interessenten gewonnen und aktuelle Entwicklungen gezeigt werden.

Das Projekt wurde am 05.03.2021 beim virtuellen Ortsrundgang mit dem Bürgermeister und der Stadtverwaltung von Cottbus vorgestellt.

Seit dem 25.03.21 ist der Garten als "Hortus Alte Schule Döbbrick", ebenfalls auf der Internetseite www.hortus-netzwerk.de, eingetragen.

www.hortus-netzwerk.de/hortus-alte-schule-doebbrick/

In Döbbrick stehen mehrere Schaukästen des Ortsbeirates. Am 29.03.21, zum Beginn der Gartensaison, haben wir einen Flyer entwickelt, bei dem auf den Hortus und seine bisherige Entwicklung hingewiesen wurde. Gleichzeitig enthielt er einen Aufruf zur Gartengestaltung mit einheimischen Pflanzen zur Erhaltung der einheimischen Artenvielfalt.

Zum weiteren Bekanntwerden hat der Ortsbeirat geholfen, am 18.04.21 den Garten auf der lokalen Internetseite des Ortsteils zu platzieren.

Durch die Internetseite können so aktuelle Informationen mit Interessierten geteilt werden.

http://www.heimatverein-doebbrick-maiberg-skadow.de/hortus-doebbrick.html

Im Juni 2021 erscheint ein Artikel über den Garten im lokalen Magazin "Hermann" auf Seite 24. Hier wird über die Entstehung und die Bedeutung eines Naturgartens für die Insekten berichtet:

https://www.hermannimnetz.de/wp-content/uploads/2021/05/hermann_Juni_2021_ePaper.pdf

Standort

03054 Cottbus

Aktions-Bilder

Nachher-Bilder

Anzahl der Projektbeteiligten

20

Fläche

200 m²

Pflanzliste

Gehölze:

Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus), Kornelkirsche (Cornus mas), Bluthasel (Corylus maxima “Purpurea”), Weißblühende Zimthimbeere (Rubus parviflorus), Rote Johannisbeere “Jonkheer van Tets” (Ribes rubrum), Glanzblättrige Rose (Rosa nitida), Pillnitzer Vitaminrose (Kreuzung aus Rosa dumalis x Rosa pendulina, viele offene Blüten, große Hagebutten), Holunder `Black Beauty`(Sambucus nigra), Ginster ‘Allgold’ (Cytisus praecox)

Beerensträucher:

Rote Brombeere “Dorman Red”, schwarze Brombeere “Thornless Evergreen”, schwarze Himbeere “Glen Coe”, Stachellose schwarze Brombeere “Asterina”, Stachellose schwarze Brombeere “Chester Thornless”, Himbeere Lubera „Twotimer“ Gelbe Sugana

Frühblüher:

Krokusse: Crosus Blue Pearl, Crocus Romance, Crocus Fuscotinctus, Crocus Ruby Giant,

Schneeglöckchen: Kleine Schneeglöckchen “Nivalis”

Botanische Tulpen: “Polychroma”

Narzissen: “Minnow”

Wildblumensaat für die Wildblumeninsel:

Weiße Gartenskabiose, Wilde Malve, Ackerrittersporn, Wiesenbocksbart, Wilde Möhre, Wiesenflockenblume, Lein, Mohn, Mageriten, Wegwarte, Rainfarn, Wiesenwicke, Wiesenplatterbse, Wiesensalbei, Königskerze, Natternkopf, Wasserdost.

Initialpflanzung Wildblumeninsel:

Königskerzen, Goldlack, Wollziest, Nachtkerzen, Natternkopf, Malve, Mohn, Tüpfel-Johanniskraut, Wiesensalbei, Wiesenflockenblumen, Mohn, Schwarznessel, Luzerne,

Schattenbeet:

Schöllkraut, Knoblauchrauke, Waldmeister, Fingerhut, Lungenkraut, Beinwell, Salomonssiegel, Herzgespann

Hügelhotspot:

Spinnweb-Hauswurz (Sempervivum arachnoideum), Gewöhnlicher Hauswurz (Sempervivum tectorum), Fetthenne, Felsen-Steinkraut (Aurinia saxatile), Wollziest (Stachys byzantina)

Teichbepflanzung:

Umrandung: Schwertlilien, Kugellauch (Allium sphaerocephalon), Wiesenlabkraut, Pechnelke, Traubenhyazinthen

Wasser- und Uferbepflanzung: Uferwolfstrapp, Wasserminze, Blutweiderich, Gewöhnlicher Froschlöffel

 

Kräuterbeet: Salbei, Dill, Schnittlauch, Winterschnittlauch, Liebstöckel, verschiedenen Pfefferminze-Arten, Oregano, Bohnenkraut,