Unsere Matschwiese wird ab sofort nicht mehr gemäht. Und die Fläche, wo letztes Jahr der Trecker beim Knickschnitt so tiefe Spuren hinterlassen hat, wird gefräst und eine Bienenwiese entstehen. Wir sind gespannt.

Heute ist es endlich so weit. Nachdem im Frühjahr 2017 beim Knickschnitt die Trecker so tiefe Spuren in die Wiese gemacht haben und es gefühlt durchgehend geregnet hat, konnte ich im gesamten Jahr 2017  diesen Teil der Wiese nicht mähen. So blieb alles brach liegen und die tiefen Reifenspuren füllten sich mit immer mehr Wasser. Nun haben wie ENDLICH seit 10 Tagen keinen ernstzunehmenden Regen gehabt und die Pfützen sind eingetrocknet – wir können starten. Der Trecker soll heute (4.5.) kommen: Vorne Mulchen und hinten fräsen. Ich bin sehr gespannt. Wir haben die zu bearbeitende Fläche gekennzeichnet und drumherum mit dem Mäher eine Spur gezogen, damit der Treckerfahrer weiß, welche Fläche bearbeitet werden soll. Für die restliche Fläche haben wir beschlossen, daß sie bis auf Laufspuren nicht gemäht wird. Sie wird schon seit 8 Jahren nicht mehr gedüngt, nicht beweidet, wurde bisher nur regelmäßig gemäht und kurz gehalten. Das wird nun auch anders! Vor 8 Jahren war überwiegend Weidelgrasbewuchs zu finden, nun haben sich viele verschiedene Kräuter und Wildpflanzen hinzugesellt. Zur Zeit blüht Gänseblümchen, Löwenzahn und Wiesenschaumkraut. Auf die Maulwurfshügel bringe ich immer mal wieder Saaten von heimischen Wildblumen und Gräsern aus. Ich hoffe, daß sich im Laufe der Jahre die Vielfalt erhöht. Ansonsten bleibt auch die Option, wenn das Projekt Blumenwiese gut läuft, jedes Jahr einen weiteren Streifen umzuwandeln…dann haben wir vielleicht irgendwann eine 1 ha große Blumenwiese….

Aktions-Bilder

Nachher-Bilder

Quadratmeter

600 m²

Pflanzliste

Blühende Landschaft Nord von Rieger-Hofmann GmbH Blaufelden

Wildblumen: Schafgarbe, Kornblume, Wiesen-Flockenblume, Gemeine Wegwarte, wilde Möhre, gewöhnlicher Natternkopf, Johanniskraut, Färberwaid, Acker-Witwenblume, Margerite, Moschus-Malve, wilde Malve, weißer Steinklee, gelber Steinklee, Klatschmohn, Spitzwegerich, Silber-Fingerkraut, Acker-Rettich, Färberwau, rote Lichtnelke, weiße Lichtnelke, Taubenkropf-Leimkraut, Acker-Senf, Rainfarn, großblütige Königskerze, schwarze Königskerze

Kulturpflanzen: Winterheckenzwiebel, Ringelblume, Leindotter, echter Koriander, echter Buchweizen, Sonnenblume, roter Lein, gemeiner Lein, gewöhnlicher Hornklee, Luzerne, Rainfarn-Phazelie, weißer Senf, Inkarnat-Klee, Futterwicke

Veitshöchheimer Bienenweide Nord-West, Firma Saaten-Zeller/wildackershop.de

Wildkräuter:

gemeine Scharfgabe, Färberkamille, Kornblume, Wiesen-Flockenblume, Skabiosenflockenblume, Wegwarte, wilde Möhre, Johanniskrauft, Margerite, Hornklee, Rosen-Malve, wilde Malve, Gelbklee, weißer Steinklee, gelber Steinklee, Klatschmohn, Pastinak, Spitzwegerich, rote Lichtnelke, weiße Lichtnelke, Traubenkropfkraut, echte Goldrute, Rainfarn, breitblättriger Thymian, schwarze Königskerze, kleinblütige Königskerze

Kulturarten: Dill, Borretsch, Markstammkohl, Ringelblume, Koriander, Buchweizen, Fenchel, Sonnenblume, Öllein, Luzerne, Schwarzkümmel, Phazelia

 

 

Informationen zur Gruppe

Wir sind eine vierköpfige Familie: Eltern und zwei erwachsene Nachwuchsler, die sich super gerne in der Natur aufhalten. Zu uns gehören derzeit 10 Hühner, 3 Katzen, 1 Hund und 1 Pferd (allerdings nicht am Haus), sowie ein Dachs, 3-8 Rehe, Wildkaninchen, Fuchs, Hasen und Fasane, endlos viele Kaulquappen, Molche, Spatzen, Tauben, Habichte, Bussarde, Spechte, Dompfaffen, Meisen....und hoffentlich bald viele Bienen, Hummeln, Hornissen und sonstiges (alles ausser Zecken bitte...) ;-)