Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 435.678 m²

Im Herbst 2018 wurde im Musikhaus Thomann, Europas größter Einzelhändler für Musikinstrumente und Equipment, von einigen engagierten Mitarbeitern das hauseigene "Greenteam" gegründet. Ziel ist es, im Arbeitsalltag Umweltschutz, Ressourceneinsparungen und Müllvermeidung zu fördern.

Eines der ersten Projekte 2019 war die Bepflanzung der Gabionenwände auf dem Firmengelände. Die mit Schotter befüllten Wände dienen teils als Hangstütze und teils als Lärmwand. Anfang Juli ging es los.

Zwei dieser Gabionenwände liegen direkt an Hängen, so dass dort Wilder Wein, Clematis und Knöterich ins Erdreich gepflanzt wurde, damit die langen Triebe in den nächsten Jahren die Wände erobern können. Im Frühjahr werden die Blüten Nahrung für Insekten bieten. Des Weiteren wurden die beiden Gabionen mit Fettblatt, Mauerpfeffer, Dachwurz, Hauswurz, Teppichsedum und Lavendel bepflanzt. Ein paar Exemplare vom Fettblatt und vom Mauerpfeffer blühen bereits.

Da die dritte Gabionenwand am Boden von Beton umgeben ist war leider keine Planzung einer Rankpflanze möglich, so dass das Greenteam sich hier für eine reine Anpflanzung von Dachwurz und Hauswurz entschieden hat.

In Zukunft sind noch weitere Aktionen geplant:

  • mehr Bäume auf dem Firmengelände pflanzen
  • Hänge und Freiflächen als Bienenwiese anlegen
  • eigene Honigbienen halten (mit Mitarbeitern die extra als Imker ausgebildet werden)
  • Nistkästen im Rahmen einer internen "Upcycling"-Aktion für verschiedene heimische Vogel- und Fledermausarten aufhängen

Standort

Burgebrach / OT Treppendorf

Gartenstrukturen

Quadratmeter

200m²

Pflanzliste

Knöterich

Clematis

Wilder Wein

Mauerpfeffer

Lavendel

Fettblatt

Teppichsedum

Dachwurz

Spinnwebenhauswurz

 

Informationen zur Gruppe

Im Herbst 2018 haben engagierte Mitarbeiter des Musikhaus Thomann, Europas größtem Einzelhändler für Musikinstrumente und Equipment, ein "Greenteam" gegründet und möchten fortan Umweltschutz, Ressourceneinsparung und Müllvermeidung im Unternehmen fördern. Es gibt einen Gruppenleiter und für jedes Projekt einen Projektleiter. Es werden firmenintern Aktionen geplant und durchgeführt, wie Vermeidung von Pappbechern an Kaffeeautomaten, Umstellung in der Kantine auf Metall-Strohhalme und Aktionstage für vegetarisches und veganes Essen.