Wir, das Team vom 2000m²-Weltacker arbeitet nicht nur mit voller Kraft daran, die ehemalige Brache als „Frieda Süd“ für Anwohner, Mitstreiter und Bildungsprojekte heimelig zu gestalten, sondern natürlich auch für unsere tierischen Freunde!
Wir thematisieren im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung die globale Nutzung der Ressource Ackerboden im Kontext einer wachsenden Weltbevölkerung. In Zusammenarbeit mit unseren Partner/innen bieten wir ein vielseitiges Bildungsprogramm rund um den Themenkomplex Landwirtschaft und Ernährung an. Folgendes Bildungsprogramm bieten wir im Nachbarschafts-garten Frieda Süd für Schulklassen, Jugend- und Erwachsenen-Gruppen an:
 

Flächenbuffet- wie viel Acker isst du?
Lebendige Bodenvielfalt
Bestäuber-Vielfalt
Saatgut- vom Samen zum Korn
Die drei Schwestern auf dem Acker (Milpa vs. Monokultur)

Gartenstrukturen

Quadratmeter

die Fläche wird gemeinschaftlich genutzt und beträgt ca. 1.534 m²

Pflanzliste

unsere Schaukulturen (für Milpa und die Flächenbuffets)

Wildblumen für den Blühstreifen

Informationen zur Gruppe

Auf dem Weltacker und im Büro sind wir ein kleines, starkes Team: Agrar-, Ernährungs- und Kommunikationsexpert/innen, Köch/innen, Landwirt/innen, Biolog/innen und natürlich die Menschen, die auch sonst im Büro alles am Laufen halten. Gerd betreut Anbau und Ernte auf dem Weltacker in Pankow, Gesine betreut die freiwilligen Helferinnen und Helfer, Virginia macht den Flächenbedarf für verschiedene Gerichte auf dem Acker sichtbar und koordiniert die Bildungsarbeit auf dem Weltacker, Julian untersützt als BFDler das Team tatkräftig, Lukas entwickelt den Flächenrechner, Sara koordiniert die Öffentlichkeitsarbeit und Benny leitet das Büro der Zukunftsstiftung Landwirtschaft in Berlin, die das Projekt 2000 m² initiiert hat. Gemeinsam mit unseren Praktikantinnen und freiwilligen Helfer*innen setzten wir uns für Landwirtschaftliche Bildung, Insektenvielfalt und Biodiversität ein!