In unserem Neubaugebiet gibt es etwa 150 Grundstücke, auf denen seit April 2017 gebaut werden darf. Unser Haus wurde Ende 2017 fertiggestellt und kurz vor Weihnachten bezogen. Bereits beim Bau haben wir uns alle Mühe gegeben, umweltfreundlich und nachhaltig zu sein. Das Haus wurde also ein Holzhaus mit diffusionsoffenen Wänden. Im Frühjahr 2018 nehmen wir nun die Gestaltung des Gartens in Angriff.

Auch im Garten möchten wir so natürlich wie möglich bleiben, wir werden also den Schwerpunkt auf einheimische Pflanzen legen. So möchten wir nicht nur den Bienen und anderen Insekten, sondern auch Vögeln und kleinen Säugetieren einen angenehmen Aufenthaltsort schaffen. Leider werden die meisten Grundstücke um uns herum eher steril mit flachen Rasenflächen und hohen Zäunen, aber ohne insektenfreundliche Pflanzen gestaltet. Wir hoffen also, dass unser Garten mit der Zeit zu einer kleinen Oase für Bienen und andere Tiere wird. Dafür wird es sicherlich mehr Zeit brauchen, als dieser Wettbewerb uns bietet. Trotzdem möchten wir zeigen, dass man auch mit einem ganz frisch angelegten Garten schon einiges erreichen kann.

Aktions-Bilder

Nachher-Bilder

Gartenstrukturen

Quadratmeter

660 m²

Pflanzliste

Stand Anfang April: bisher noch keine, später überwiegend einheimische Pflanzen geplant

Informationen zur Gruppe

Wir sind ein Paar Anfang 30 mit einer einjährigen Tochter, die selbstverständlich immer bei allem helfen will ;-)