Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 479.833 m²

Unserem Luruper Förderverein Integration durch Schwimmen e.V. (LuFisch) gehört das Lehrschwimmbecken in Hamburg Lurup. Wir kümmern uns ehrenamtlich um das Schwimmbad und geben kostenlose Schwimmkurse für Kinder mit Handicap oder Kinder aus Familien, die sich keinen Schwimmkurs leisten können (www.lufisch.de).

Das Lehrschwimmbecken liegt direkt neben der Fridtjof-Nansen-Schule. Direkt am Lehrschwimmbecken gibt es kleinere Beetbereiche. Vor einigen Jahren haben wir in unserem Hauptbeet das kleinbättrige, blaue Immergrün (Vinca Minor) gepflanzt, um überhaupt eine blühende Pflanze zu haben. Durch wenig Zeit und Geld haben wir damals nicht mehr geschafft. Vorher gab es nur Gräser, von denen kaum etwas geblüht hat und Insekten waren kaum zu sehen.
Inzwischen sind wir dabei unser Schwimmbad nachhaltiger zu gestalten. Wir haben seit letztem Jahr eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Lehrschwimmbeckens und sind jetzt bei Sonnenschein in der Lage uns tagsüber selber mit Strom zu versorgen und können sogar Strom mit ins Netz einspeisen. Zusätzlichen Strom beziehen wir jetzt von Greenpeace Energy.
In einer nachhaltigen Zeitschrift habe wir von der Aktion "wir tun was für Bienen" gelesen und beschlossen, dass jetzt auch unsere Beete umgestaltet werden. Durch die coronabedingten Schwimmbadschließung war es zeitlich auch möglich. Im letzten Jahr hatten wir schon zwei Johannisbeerbüsche eingepflanzt, für die wir privat keinen Platz mehr gefunden haben.
Am 16.5.2021 haben wir mit unserer Aktion vor Ort gestartet. Zusammen mit zwei Trainerinnen von LuFisch haben wir das Beet vorbereitet. Wir haben sehr viel von dem blauen Immergrün ausgepflanzt und jede Pflanze in einen Topf gegeben und verschenkt, damit keine Pflanze auf den Kompost muss. Gras und ähnliches ist auf den Kompost gekommen. Unsere Idee war viele verschiedene Pflanzen für Bienen, Hummeln und auch Schmetterlinge zu pflanzen. Auch ein paar Pflanzen von denen etwas geerntet werden kann. In der Mitte vom Beet sollte ein bunter Bereich aus vielen verschiedenen Samen entstehen. Eine zweite Klasse der Fridtjof-Nansen-Schule hat uns beim Einpflanzen ganz prima geholfen und zwischenzeitlich immer wieder die neuen Pflanzen gegossen. Hier nochmal ein großes Dankeschön an die Kinder und die beiden Lehrerinnen, die zusammen mit den Kindern gekommen sind und Gießkannen, Schaufeln und Haken mitgebracht haben.

Ziel war auch nicht alle Pflanzen neu zu kaufen, sondern möglichst Ableger von eigenen Pflanzen zu nutzen, gesammelte Samen auszusähen oder Pflanzen einfach zu teilen. Dies ist uns zum großen Teil gelungen.
Zum Herbst hin werden wir noch Blumenzwiebeln einpflanzen und kleine Walderdbeeren. Dies haben wir nicht mehr rechtzeitig geschafft.

Standort

22547 Hamburg Lurup

Aktions-Bilder

Gartenstrukturen

Anzahl der Projektbeteiligten

17

Fläche

35 m²

Pflanzliste

Sommerflieder - Schmetterlingsbusch
Weigelie
rote, schwarze und gelbe Johannisbeere
Pfefferminze
Gänsekresse
Fünffingerstrauch
Lavendel
Spierstrauch
Frauenmantel
Lila Salbei
Storchschnabel(lila und rosa)
Lupine
Japanische Strauchspiere
Herbst-Anemone
Bergsteinkraut "Berggold"
Lila Lilie
Diverse Samen, wie Sonnenblume, Mohn, Stockrose, Calendula..