Der Natur- und Vogelschutzverein Dudenhofen e.V. (NVV) gründete 2018 die Initiative “Dudenhofen blüht”, um dem Insekten- und Vogelsterben öffentlichkeitswirksam entgegenzutreten. Im Rahmen dieser Initiative haben wir bereits mehrere Aktionen und Infoveranstaltungen durchgeführt:

  • Vortragsabende über bienenfreundliches Gärtnern mit Verkauf einheimischen Stauden (Fa. Stricker, Alzey)
  • Infostand zum Thema Wildbienen und Verkauf einheimischer Stauden bei einem Gemeindefest
  • Einsaat einer ehemaligen Eh-da-Fläche im Außenbereich, die zur Entsorgung gärtnerischer Abfälle genutzt wurde (Größe: ca. 1700qm, Einsaat der Syringa-Samenmischung Nr. 13)
  • Neuanlage von naturnahem Verkehrsbegleitbunt (2 Querungshilfen von ca. 61 + 16 = 77qm) nach der Methode Dr. Reinhard Witt
    • Auswahl geeigneter Flächen mit dem Ortsbürgermeister und Zusage über die Mithilfe des Bauhofes
    • 07.04.18: Entfernung des völlig mit Wurzelunkräutern verunkrauteten Bodens in Zusammenarbeit mit dem Bauhof Dudenhofen
    • 28.04.18: Auffüllen der Flächen mit 0/32er Kies in Zusammenarbeit mit dem Bauhof Dudenhofen
    • Aufbringen von 2cm sterilem Grünkompost und oberflächliches Einarbeiten des Kompostes
    • Pflanzung von Initialstauden (ca. 1 Staude/qm), einheimische Stauden der Fa. Stricker, Alzey
    • Einsaat der Flächen mit Regio-Saatgut der Fa. Rieger-Hofmann
      • Fläche 1 (61qm) mit Nr.5 Mager- und Sandrasen, 100% Blumen ohne Gräser + Einzelsaaten
      • Fläche 2 (16qm) mit Nr. 18 Dachbegrünungssaagut, 100% Blumen ohne Gräser + Einzelsaaten + Sedumsprossen
    • ab dem 30.04.18 regelmäßige Wässerung der Flächen durch den Bauhof
    • 10.06.18: 1. Unkrautjättermin. Auf beiden Flächen hatten sich verschiedene Gräser und der Stechapfel ausgesät
    • 24.06.18: 2. Unkrautjättermin auf beiden Flächen
    • 16.07.18 und 20.07.18: 3. Unkrautjättermin auf der Fläche vor der Grundschule bzw. “Im Bolig”
    • im Herbst ist das Stecken von Blumenzwiebeln geplant
    • im Herbst werden außerdem auf einer ca. 50m entfernten Nachbarfläche zur Fläche1 mehrere Totholzstämme für Wildbienen aufgestellt. Auf den Querungshilfen ist dies aus Verkehrssicherheitsgründen nicht möglich.

Aktions-Bilder

Nachher-Bilder

Gartenstrukturen

Quadratmeter

77 m²

Pflanzliste

Fläche I,  Querungshilfe vor der Grundschule Dudenhofen: (Fläche mit 30-40cm  (ca. 18cbm) Kiessand) 

Initialstauden

  • Genista tinctoria,  (6x)
  • Knautia arvensis,  (3x)
  • Centaurea nigra,  (3x)
  • Clinopodium vulgare, (3x)
  • Armeria maritima, (9x)
  • Veronica teucrium, (9x)
  • Aster amellus, (8x)
  • Campanula rapunculoides, (2x)
  • Campanula glomerata,, (4x)
  • Dianthus carthusianorum, (4x)
  • Inula salicina, (8x)
  • Reseda lutea,  (8x)

Einsaaten von Rieger-Hofmann:

  • Mager- und Sandrasen Nr. 5, 100% Blumen (auf der ganzen Fläche)
  • + Primula veris,  punktuell
  • + Centaurea nigra  (punktuell)
  • + Allium lusitanicum, Berglauch  (punktuell)
  • + Armeria maritima
  • + Dianthus deltoides
  • + Jasione montana
  • + Sedum acre
  • + Antirrhinum majus
  • + Silene armeria
  • + Centaurea cyanus
  • + Veronica longifolia

Fläche 2 “Im Bolig”: (Fläche mit nur 10-12cm Substratauflage über Straßenasphalt)

Initialstauden

  • Sedum telephium 6x
  • Pulsatilla vulgaris 5x
  • Alyssum montanum Bergsteinkraut 7x
  • Acinos alpinus Alpensteinquendel 8x
  • Armeria maritima Grasnelke 9x

Ausbringen der Sedumsprossenmischung Nr. 19

Einsaaten von Rieger-Hofmann:

  • Dachbegrünungssaatgut, Nr. 18, 100% Blumen (auf der ganzen Fläche)
  • + Primula veris
  • + Jasione montana
  • + Silene armeria

Informationen zur Gruppe

Anfang des Jahres hat der NVV Dudenhofen e.V. unter der Leitung der Vereinsvorsitzenden ein Helfertreffen für die Vorstands- und Vereinsmitglieder durchgeführt, die Interesse an einer projektbezogenen Mithilfe geäußert hatten. Im Rahmen des Treffens haben wir all unsere laufenden und geplanten Projekte vorgestellt, u.a. auch die Initiative "Dudenhofen blüht". Viele der Vorstands- und Vereinsmitglieder sind der Arbeitsgruppe dieses Projektes beigetreten und haben sich bei den verschiedenen Dudenhofen-blüht-Aktionen, v.a. bei der Anlage der Verkehrsbuntflächen, rege beteiligt. Der NVV hatte der Gemeinde bei seinem 60jährigen Vereinsjubiläum (2017) die Anlage einer Verkehrsbuntfläche sozusagen als Initialzündung geschenkt. Die Gemeinde hat das Geschenk angenommen und wollte das Projekt auf 2 Querungshilfen mit 4 Teilflächen ausweiten. Wegen dieser Flächenerweiterung war sie deshalb bereit, uns mit Manpower und Maschinenpark des Bauhofes sowie mit Material (Kiessand) zu unterstützen. Wir haben die Umwandlung der beiden Querungshilfen an zwei Samstagen im April durchgeführt. Einige unserer Vorstandsmitglieder haben mit jeweils einem Frühstück und einem Mittagessen für das leibliche Wohl aller Helfer gesorgt. Außerdem haben wir eine "Flaschenpost" mit den Namen aller Beteiligten in einer der Flächen vergraben... Die Aktion war nur mit Hilfe der vielen Mitglieder und mit Hilfe des Bauhofes möglich, da allein für die Fläche1 vor der Grundschule 18cbm Material entfernt und die gleiche Menge wieder eingebaut werden mussten. Die Presse wurde zum 2. Termin am 28.04.18 geladen und hat einen kleinen Artikel über die Aktion gebracht. Im Namen des Vereins danke ich allen Helfern sehr herzlich. Wir hoffen auf ein baldiges Blühen... Ende Juli 2018 können wir voller Stolz sagen: unser Einsatz wurde mit vielen satten Bienen und Hummeln belohnt. Die Fläche summt und brummt. Sie wurde von der Zielgruppe schnell entdeckt und wird rege genutzt. Im Herbst werden wir auf Fläche 1 noch einige Zwiebeln stecken, damit das Blütenangebot für unsere Wildbienen möglichst früh beginnt. Außerdem werden wir auf einer ca. 50m entfernten Grünfläche eines benachbarten Parkplatzes einige Totholzstämme aufstellen, um Nistplätze für Wildbienen zu schaffen. Nun hoffen wir sehr, dass unser Beispiel Schule macht. Es gibt noch viele eintönige Verkehrsbegleitgrünflächen in Dudenhofen, die darauf warten bunt zu werden...