Die Projektidee „Dietrichsfelder Bienenschule“ beinhaltet folgende Ideen:

  • In Kooperation mit einer Imkerin wird die „Dietrichsfelder Bienenschule“ initiiert, die nach der 2019 beginnenden Imkerausbildung von der Projektleiterin Katja Schnell auf unbegrenzte Zeit bestehen bleiben soll.
  • Auf dem großen Schulgelände wird mit Aufnahme des Projektes „Dietrichsfelder Bienenschule“ ab Februar 2019 ein wichtiger Grundstein dafür gelegt werden, dass Bienen/Wildbienen und Nachhaltigkeit an der Grundschule Dietrichsfeld eine zunehmende Bedeutung erlangen.
  • Die Arbeitsgemeinschaft „Dietrichsfelder Bienenschule“ wird bisher ungenutzte Rasenflächen bienenfreundlich umgestalten.
  • Mit Unterstützung von Kindern, Lehrern und Eltern wir der Teichgarten an Aktionstagen mit einem reichen Nahrungsangebot für Bienen und andere Insektenarten bepflanzt.
  • In der zeitlich unbegrenzten Projektdauer werden die aufgestellten Bienenvölker wöchentlich von der jeweils ein Schuljahr dauernden Arbeitsgemeinschaft „Dietrichsfelder Bienenschule“ begleitet. Diese Arbeitsgemeinschaft leiten die Projektleiterin Katja Schnell und die Imkerin Kathrin Tofall.
  • Eine schon bestehende Kooperation mit der Universität Oldenburg des Fachbereiches Sachunterricht unter der Leitung von Bärbel Lange soll im Rahmen des Projektes künftige Lehrer an Grund- und Hauptschulen für ihre Multiplikatorenrolle in der Umwelterziehung sensibilisieren und vorbereiten. Es werden Lernmodule zur Biene sowie begleitende Arbeitsmaterialien im Rahmen der jährlichen Seminararbeit von Studierenden selbst konzipiert, in der „Dietrichsfelder Bienenschule“ erprobt und kontinuierlich weiterentwickelt.
  • Abhängigkeiten zwischen Umweltschutz, sozialer Verantwortung und wirtschaftlichem Handeln werden vermittelt und gemeinsam reflektiert.
  • Es soll eine schuleigene, nachhaltige Schülerfirma gegründet werden, die sich um die finanzielle Verwaltung des Honigverkaufs kümmert
  • Eine schon bestehende Kooperation mit dem Kleingartenverein Nord e. V. n Oldenburg soll im Rahmen des Projekts dem Besuch und Erforschen der Bienen – und Wildbienenwelt in Kleingärten dienen. Es wurden Stauden- und Blumenspenden des Vereins in Aussicht gestellt.

Standort des Beitrags

Oldenburg, Grundschule Dietrichsfeld

Quadratmeter

30x30 m²

Pflanzliste

Stauden:

Aster, Bartblume, Säckelblume, Lavendel, Bartblume, Ehrenpreis, Flockenblume, Kugeldistel, Sonnenbraut, Stockrose, Phlox, Fetthenne, Katzenminze, Echte Schlüsselblume, Goldkolben, Etagen-Primel, Berg-Flockenblume, Mädchenauge, Fetthenne, Nelkenwurz, Schafgarbe, Glockenblume, Kaukasus-Ziest, Nachtkerze, Rasselblume, Akelei, Prachtscharte, Schleifenblume, Flammenblume

Gehölze:

Johannisbeere, Himbeere, Eberesche, Felsenbirne, Tausendblütenstrauch, Zierapfel, Kirschpflaume, Zwergflieder, Schmetterlingsstrauch, Schlehe, Efeu, Weißdorn, Kornelkirsche, Weidenbaum, Kirschpflaume,

Kräuterspirale:

Oregano, Bergbohnenkraut, Zitronenmelisse, Wilde Rauke, Kerbel, Thymian, Rosmarin, Pimpinelle, Tripmadam, Curyykraut, Schnittlauch, Waldmeister, Liebstöckel, wilde Erdbeere

Wildblumenwiese:

Wildblumensaat

Informationen zur Gruppe

Die "Dietrichsfelder Bienenschule" wird von der Lehrerin und Projektleiterin Katja Schnell und Imkerin Kathrin Tofall geleitet. Die Schülergruppe setzt sich aus 15 Drittklässlern zusammen. Die NWZ hat über unser Projekt berichtet (https://www.nwzonline.de/bildung-beruf/oldenburg-oldenburger-projekt-zum-insektenjahr-gehen-bienen-eigentlich-auch-aufs-klo_a_50,4,2645922346.html). Beim Gartenaktionstag haben alle Kinder, Lehrer und viele Eltern der Schule Aktionen zum Thema "Bienen- und Wildbienenfreundlicher Schulgarten" durchgeführt. Eine schon bestehende Kooperation mit der Universität Oldenburg des Fachbereiches Sachunterricht unter der Leitung von Bärbel Lange soll im Rahmen des Projektes künftige Lehrer an Grund- und Hauptschulen für ihre Multiplikatorenrolle in der Umwelterziehung sensibilisieren und vorbereiten. Es werden Lernmodule zur Biene sowie begleitende Arbeitsmaterialien im Rahmen der jährlichen Seminararbeit von Studierenden selbst konzipiert, in der „Dietrichsfelder Bienenschule“ erprobt und kontinuierlich weiterentwickelt. Der umgestaltete Schulgarten soll nun als "grünes Klassenzimmer" eine Vielzahl von Forschungsmöglichkeiten bieten. Unsere Schulimkerei dient allen Schüler als Lehrbienenstand.