Naturgarten-Elemente 2019 – HORTUS MEGABOMBUS

Wir, das sind Kai, Anke, Lara und Merle, möchten durch verschiedene Aktionen möglichst viele Insekten in unseren Hortus locken und der Vielfältigkeit bei uns an der Breede Platz geben. Wir möchten in kleinen Schritten aus dem Standardgarten einen erlebbare Fläche machen, genießen und vielleicht auch anderen dadurch Impulse geben. Wir freuen uns über jede Wildstaude und jedes bezogene Insektenhotel bei uns im Garten und was den Weg in die Nachbargärten findet und schon gefunden hat…

Die (Große) Breede summt. Jeder Quadratmeter zählt!

Projekt 01 – Wildbienen-Unterkünfte

Inspiriert gingen wir schon im Winter daran, viele kleinere Insektenhotels zu bauen und aufzustellen. 2-3 schon vorhandene, jedoch unsachgemäße Baumarkthotels entkernten wir komplett und befüllten diese neu.

Projekt 02 – Samen- und Staudentausch

Unser Haus grenzt an einen kleinen, öffentlichen Fußweg. Gute Gelegenheit, eine Samentauschbox an unserem Zaun aufzuhängen und Impulse zu geben. Wir befüllen diese Box regelmäßig mit Samen und Stauden (in der Regel) aus unserem Garten. Lara und Merle sorgen seitdem für die regelmäßige und jahreszeitliche (Um-)Gestaltung. Es gibt inzwischen Erweiterungsflächen auf unserem Grundstück.

Nicht nur als Blickfänger für Passanten und Hortus-Wahrzeichen stellt die Steinpyramide schon direkt nach Erstellung ein maßgebendes Element des südlichen Teils unseres Gartens dar. Sie und die kleine Tränke trägt zur Vielfältigkeit im Hortusgarten bei.

Projekt 03 – Insektenfreundliche Stauden und Saatmischungen

Wir gestalten einige Bereiche unserer Rasenfläche nach dem Zebraverfahren um. Einzelne Quadratmeterbereiche werden umgegraben und mit unterschiedlichen Wildblumenwiesenmischungen eingesät. Die Wildblumenwiesenbereiche sollen als zusätzliche Quelle für unsere drei Honig-Bienenvölker (Bienenkisten) und möglichst vielen Wildbienen dienen.

Die Vielfältigkeit der Flora in unserem Hortus erhöhen wir durch Integration von zahlreichen heimischen Stauden in vorhandene und neuen Blumenbeete. Wir achten auf Blühzeiten und Vorlieben von unterschiedlichen Wildbienenarten.

Als Blickfang und Strukturelement erstellen wir z.B. die Steinpyramide mit Bienentränke. Die Pyramide ist schnell ein maßgebendes Element des südlichen Teils unseres Gartens.

Vorher-Bilder

Aktions-Bilder

Nachher-Bilder

Gartenstrukturen

Quadratmeter

450 m²

Informationen zur Gruppe

Kai, Anke, Lara und Merle. Aus der Idee wurde schnell eine tolle Familienaktion, die verbindet. Uns und uns mit der Natur.