Infolge der Coronakrise plagte uns die Langweile und somit auch der Tatendrang. Zufällig sind wir auf diesen Wettbewerb gestoßen und haben uns kurzerhand dazu entschieden einfach mitzumachen. Unser Grundstück misst ganze 1200 m². Schon seit Anbeginn war uns eine insekten- und tierfreundliche Bauweise wichtig. Neben einem blühenden Gründach, schmücken vielerlei Pflanzen und Bäume unser Umfeld. Das Grundstück wird von einer Hainbuchen- und einer naturnahen heimischen Gehölzhecke umgeben. Der komplette Garten summt, wenn man sich raus in die Mittagssonne legt. Um den Bienen und anderen Insekten weitere Nistmöglichkeiten zu bieten, haben wir ebenfalls ein Insektenhotel gebastelt und ein Pflanzenhochbeet angelegt.

Standort des Beitrags

06917 Schweinitz

Anzahl der Projektbeteiligten

6

Quadratmeter

30x40 m²

Pflanzliste

Naturnahe Hecke aus: Schwarzen Holunder, Gewöhnlicher Flieder, Haselnuss, Gemeiner Schneeball, Hartriegel, Pfaffenhüttchen, Wildrosen…

Felsenbirnen und Obstgehölze wie Süß- und Sauerkirschen, Pflaume, Apfel und Birne

Stauden: Storchschnabel, Kugellauch, Schnittlauch, Mohn, Lavendel, Fetthenne, Frauenmantel, Purpursonnenhut, Gelbe Sonnenhut…

Frühjahrsgeophyten: Schneeglöckchen, Wildkrokusse, Wildnarzissen, Wildtulpen

Fassadenbegrünung: Blauregen, Kletterhortensien, Efeu, Wein, Pfeifenwinde

 

Extensive Dachbegrünung: Mauerpfeffer, Fetthenne, diverse Kräuter wie z. B. Schnittlauch und Gräser

Sonstiges: Löwenzahn, Gänseblümchen, Taubnessel, Klee und viele andere

Informationen zur Gruppe

Wir sind die Familie Beetz und Hündin Hilde, die sich während der Corona Zeit eine Aufgabe gesucht haben. Zufällig sind wir auf diesen Wettbewerb gestoßen und haben nicht lange nachgedacht...