Die Hangwiese unterhalb der Kapelle im schönen Röllecken hat viel mehr Potenzial als nur “grüne Wiese” zu sein.

 

Um unseren Insekten Nahrung und Lebensraum zu bieten, soll die Fläche artenreicher werden und das Mähen soll von mehrmals im Jahr auf einmal, max. zweimal reduziert werden.

Die Arbeitsschritte beinhalten mehrmaliges Abharken der Fläche, um so das ganze Moos zu entfernen. Eine der zwei Eiben, die die Sicht von oben auf das Dorf nehmen, wurde entfernt, und die frei gewordene Fläche mit regionalem Saatgut versehen.

Es ist noch geplant, ein Insektenhotel zu bauen und auf der Fläche aufzustellen, dies geschieht dann jedoch leider erst nach dem Wettbewerb.

 

Die Fläche hat sich in den letzten Monaten schon schön entwickelt, mit einigen besonderen bzw. seltenen Arten, wie einer Orchideenart, und wir hoffen, dass wir durch Pflege und einen guten Mähzeitpunkt in den nächsten Jahren noch mehr Artenreichtum und blühende Vielfalt fördern können.

Standort des Beitrags

Attendorn-Röllecken

Gartenstrukturen

Quadratmeter

ca. 300m² m²

Informationen zur Gruppe

Dorfgemeinschaft Röllecken und weitere freiwillige Helfer aus dem Dorf bzw. Nachbardörfern