Bienenschutz im Ev. Familienzentrum Paulus Zehlendorf-Mitte: „Naturerlebnis Familiengarten“

Der Garten der Paulusgemeinde Zehlendorf ist ein Projektgarten für Kinder und Familien. Dieser ist nach dem Vorbild von Hildegard von Bingen als Heil-,Nutz- und Genussgarten angelegt. Ebenso dient er auch als geschützter Erlebnisraum für verschiedene Projekte.

Zum Beispiel mit dem Projekt „Käfer, Igel und Blumen“ für Kindergartenkinder:

Die Natur erfahren, sie mit allen Sinnen wahrnehmen, sich um sie kümmern und mit ihren Materialien vertraut werden.

Kinder erleben die Natur anders als Erwachsene. Durch Schmecken, Fühlen und Verarbeiten lernen sie spielerisch Pflanzen zu erkennen. Durch Märchen, Spiele und Rituale wird ein persönlicher Zugang geschaffen. Indem Kinder sich mit der Natur beschäftigen, wächst das Bedürfnis und Verständnis, sie zu schützen. Dieses können Kindergartengruppen mit bis zu 10 Teilnehmern wöchentlich unter der Anleitung einer Kinderyogalehrerin und Phytotherapeutin in unserem Garten tun.

Des Weiteren findet an jedem ersten Samstag im Monat der Familiengarten statt. Wir arbeiten eng mit geflüchteten Familien, interessierten (Groß-)Elternteilen und Kindern zusammen. Mit ihnen erleben wir durch gemeinsames Wirken bei der Gartenarbeit und geselligem Zusammensein die „Wunder“ der Natur. Denn beim Anlegen von den Beeten, beim Pflegen, beim Ernten und beim Verköstigen der Pflanzen, kann man sich über sprachliche oder kulturelle Barrieren hinweg näher kennenlernen. Außerdem können die Besucher und Besucherinnen allerlei Nützliches über die Verarbeitung und Wirkungsweisen der jeweiligen Pflanzen erfahren. Die Projektleiterin und das Team legen neben dem sozialen verbindenden Aspekt und dem Naturerleben, Wert auf saisonale, selbst zubereitete Snacks, Kräutertees und Getränke, am besten natürlich mit Zutaten aus unserem Garten!

Im Sommer nutzen die Gäste unseres Freitag nachmittags veranstalteten Familien-Cafés sowie Anwohner und Liebhaber der Natur, den Garten als Treff-, Ruhe- und Erholungsort im Treiben der Großstadt.

Jedoch: unser Garten ist nicht nur liebevoll und mit Augenmerk auf Hildegard v. Bingen sowie Familienprojekten gestaltet, er steht auch für Nachhaltigkeit und Artenvielfalt in unserer Umgebung. Unser Ziel ist es, vor allen Dingen, die Natur, die Vögel und Insekten zu schützen. Durch die Auswahl von bienenfreundlichen Pflanzen (Salbei, Majoran, Ysop, Bohnenkraut u.v.m), das Stehenlassen und Pflegen von Wildkräutern bzw. Wildblumen und den Verzicht auf das Einsetzen von Chemie, tragen wir zum harmonischen und ausgewogenen Fortbestehen in der Natur bei. Die Schädlingsbekämpfung z.B. übernimmt unser von der Universitätsklinik FU adoptierter Igel.

Vorrangig beim Artenschutz (und ans Herz gewachsen) sind uns natürlich die Bienen. Lediglich der angrenzende Kindergarten hält uns noch davon ab, ein eigenes Bienenvolk zu halten. Immerhin: genügend Futter und Lebensraum finden unsere Freunde, die Bienen, hier bei uns allemal! Unser Garten ist für uns der Inbegriff von Idylle und Vielfalt des Lebens.

Nachher-Bilder

Quadratmeter

12mx10m m²

Pflanzliste

Kräuter-& Heilkräuter-Ecke:

Salbei, Weinraute, Thymian, Basilikum, Liebstöckel, Kerbel, Bohnenkraut, Majoran, Petersilie, Borretsch, Minze, Zitronenmelisse, Lorbeer, Kamille, Beinwell, Knoblauch, Kapuzinerkresse, Herzgespann, Scabiosa, Kühchenschelle, Sonnenblume, Königskerze, Rhabarber, Weißdorn, Schöllkraut, Rosenwurz, Nelkenwurz, Mutterkraut, Allium, Brennessel, Mädesüß, Johanniskraut, Weinmeister, Wiesenkerbel, Holunder, Flieder

Weitere Pflanzen:

Weinranke, Kirsch-, Apfel-, Pflaumenbaum, Himbeeren, Brombeeren, Stachel- & Johannisbeere, Tomaten, Blumenkohl, Möhren, Mairübchen, Salate, Kürbis, Walnuß- & Mandelbaum, Oleander, Hibiskus, Stockrose, Disteln, Akelei, Gänseblümchen, Amaranth, Buchweizen, Löwenmäulchen, Elfenspiegel, Magnolie, Ranunkel, Bärlauch, Storchenschnabel u.v.m.

 

Informationen zur Gruppe

Im Rahmen der Familienzentrumsarbeit haben wir Familien und Garteninteressierte aktivieren können.