Im Rahmen des Themas unserer Waldfüchse( Gruppe von 26 Kindern, die einmal pro Woche einen Waldtag haben) interessierten sich alle Regenbogenkinder über Arten und Lebensweisen der Bienen. Wir beschlossen, mit allen Kindern dieses interessante Thema durchzuführen. Während der Recherche zum Thema stießen wir auf ihren Wettbewerb und beschlossen unser Glück zu versuchen:)In verschiedenen Beschäftigungen, Gesprächen, Bilderbücher, Sachbücher, Bastelarbeiten……….brachten wir den Kindern bei, wie wichtig Bienen  für unsere Blumen, Pflanzen und Ernährung  sind. Wir beschlossen in unserm Garten eine “Bienenfreundliche Zone” einzurichten. Dazu ließen wir ein Stück unseres Rasens im Vorgarten des Kindergartens nicht abmähen und säten verschiedene Samenmischungen ein ( Insektennachtisch, Bienenbuffet, Honig-Macher) ein. An den Pflanzsteinen unseres Regenbogenweges, der zum Kindergarten führt, pflanzten wir bienenfreundliche Blumen ein.

Außerdem  bauten wir mithilfe von Eltern und Erwachsenen ein Bienenhotel mit verschiedenen Behausungen.

 

Gartenstrukturen

Quadratmeter

6 m²

Pflanzliste

Sonnenhut, Schmuckkörbchen, Goldmohn, Zinnien, Kokardenblumem, Mexikanische Sonnenblume, Eisenkraut, Kornblume, Schöngesicht, Bechermalve, Ackerwitwenblume, Scharlachlichtnelke, Schafgarbe, Steppensalbei, WiesenflockenblumeZuerst

Informationen zur Gruppe

Unsere Waldfüchse beschäftigten sich mit dem Thema"Bienen". Durch Erzählungen und Anschauungsmaterial interessierten sich viele Kinder des gesamten Kindergartens für das Thema, das wir dann aufgegriffen haben. Der Thementisch wuchs täglich, neue Ideen entstanden, sowohl Kinder als auch Eltern beteiligten sich aktiv am Thema.