Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 479.833 m²

Bienenvölker zwischen Blumenbeeten, Beerensträuchern, Insektenhotels  und Kickwiese der Mooswaldschule

Corona hatte auch was Gutes. Wegen der unvorhersehbaren Veränderungen im Schulleben durch den Wechselunterricht konnten wir in kleinen Gruppen  mehr projektorientierten Unterricht  durchführen.  

So kam eine Garten- AG zustande, die im Frühjahr damit begann, Bienenwiesen, Insektenhotels und verschiedene Beerensträucher bei der Kickwiese in unserem großen Garten einzurichten. Neben den neu angelegten Blumenbeeten und- rabatten ist noch viel Platz für "wilde Ecken" . Grobe Gehölzhaufen dienen Kleintieren zum Unterschlupf, Beerensträucher den Vögeln und Kindern zum Naschen. Darüber hinaus entwickelte sich die Idee, zwischen Blumenbeeten/wiesen und Turnhalle ein grünes Klassenzimmer zu ermöglichen. Schnell waren Holzbänke auf alte Betonelemente  geschraubt und eine Kiwi als zukünftige  Beschattung  von den Schüler:innen gepflanzt. Der Hausmeiser stellte ein 1000 L Regenfass an das Fallrohr der Turnhalle, welches  von den Schüler:innen mit alten Dielenbrettern verkleidet wurde.

Parallel dazu gründete sich die Bienen-AG, das erste Volk zog im April auf dem Gelände ein. Der erste Schwarm und damit der erste Ableger folgte bald. Die Schüler:innen waren von Beginn an in alle Vorbereitungen miteinbezogen. Der Standort musste ausgesucht, ein Schutzzaun errichtet, die Bienenkästen geölt werden. Außerdem bauten die Schüler:innen eine Bienentränke und stellten Warnschilder auf. Mit Begeisterung machten sie sich dann mit den Grundlagen des Imkerhandwerks vertraut. Und es bleibt immer weiter viel zu tun. Zunächst wird der erste Mooswaldschul-Honig mit Spannung erwartet!

Gerade für unsere Kinder ist die Kombination aus einer naturnahen  Möglichkeit des Rückzugs und der Ruhe , das Beobachten vom Wachsen der Pflanzen, der Besiedelung der Insektenhotels und der schuleigenen Honigbienen neben dem täglichen Fussballspielen wichtig. Sie haben hiermit  eine gute Möglichkeit, das Gefühl zur Erhaltung und Wertschätzung von natürlichen Ressourcen und der Artenvielfalt  zu entwickeln und zu festigen.
Die Pflege der Beete, der Bienenvölker und neuen Ideen werden im kommenden Schuljahr von  der Garten AG und der Bienen AG weiter geführt.

Standort

79110 Freiburg

Gartenstrukturen

Anzahl der Projektbeteiligten

20

Fläche

100 m²

Pflanzliste

Einjährige – und mehrjährige Blumen, Königskerze, Supfschafgarbe, Brennende Liebe, Himmelsleiter, Sonnenhut, Sonnenblumen, orange und violette Cosmea,  Goldmohn Ringelblume , Kornblume.

Verschiedene Beeren, Johannis-Stachel und Jostabeeren, ein Feigenbaum, Kiwi, Flieder und Astern