!!! MACHEN WIR DIE BIENEN WIEDER SATT !!!

Das Insektensterben ist massiv

Die Natur – insbesondere die Insekten & Wildbienen brauchen
– JETZT UNSERE UNTERSTÜTZUNG –
Wo vor ein paar Jahren noch eine Vielfalt bunter und blühender Randstreifen
unser Herz und eine Vielzahl von Insekten erfreute, ist Heute – Nichts.
Wo alte Baumstämme lagen und Eidechsen sich in der Sonne badeten,
wurde aufgeräumt und Lebensraum vernichtet.
Unsere Kinder gehen auf die Strasse – Ihr Gutes Recht? Natürlich!
Wir sind Stolz auf unsere Kinder.
Gleichzeitig macht sich aber auch ein beklemmendes Gefühl breit.
Es ist 5 vor 12 – und das Artensterben geht uns alle etwas an.
Wenn Wir Alle in der Vergangenheit zu wenig für unsere Umwelt getan haben
– und – das ist so – dann müssen wir jetzt endlich umdenken und handeln.
Kinder und Erwachsene sollten mehr Möglichkeiten haben die Natur wieder kennen zu lernen und zu er-leben.
Jeder kann was tun! “Deutschland Summt” und der Bundesweite Pflanzwettbewerb “Wir tun was für Bienen” sind
“Tolle Aktionen” und bieten viel Informationen rund um Bienen, Pflanzen und Gärtnern.
Wer sich etwas informiert wird feststellen – Jeder kann sein Stück beitragen – denn auch der kleinste ungenützte Platz auf dem Balkon oder Fensterbrett kann zur blühenden Oase für Wildbienen werden.
Haben wir doch den Mut Gärten und Grünflächen, natürlich und unaufgeräumt wieder der Natur zu übergeben.
Schaffen wir Oasen der Vielfalt, bunte Gärten voller Leben. Alte und tote Bäume bieten unzähligen Tieren Lebensraum.
Insekten und andere Tiere brauchen wilde Ecken – MENSCHEN DIE HINSEHEN –
Einheimische Blühende Pflanzen, Natürliche Steinhaufen, Wasseroasen und wie der Ornithologe Peter Berthold sagt:
“Jeder Gemeinde ihr eigenes Biotop”.
Wir möchten einen Schaugarten entstehen lassen. Einen Garten zum ” hinsehen”.
Der Austausch Interessierter, Informationen zum Insektenfreundlichen Gärtnern,
Anschauungsobjekte sowie Tipps zum Bau von Bienennisthilfen sollen dabei im Vordergrund stehen,
Lust auf  Naturentdeckungen wecken und NATUR NATÜRLICH WILD sein lassen.
Wir leben im Überfluss – Insekten und Wildbienen verhungern…
!!! MACHEN WIR DIE BIENEN WIEDER SATT !!!

Aktions-Bilder

Quadratmeter

Ca. 400 Quadratmeter m² m²

Pflanzliste

Aussaat im April/Mai 2019:

Wildblumensaatgut Rieger-Hofmann – Samen gebietsheimischer Wildkräuter/Wildgräser aus gesicherten Herkünften.

Kornrade, Acker-Hundskamille, Färber-Hundskamille, Echtes Barbarakraut, Rundblättriges Hasenohr, Gold-Distel, Acker-Ringelblume, Rapunzel-Glockenblume, Kornblume, Tausendgüldenkraut, Feld-Rittersporn, Wilde Möhre,  Echte Hundszunge, Raue Nelke, Roter Fingerhut, Wilde Karde, Gewöhnlicher Natternkopf, Duftschöterich, Margerite,  Saat-Wucherblume, Gewöhnliche Nachtviole, Färber-Waid, Echter Frauenspiegel, Österreichischer Lein, Wilde Malve, Acker-Steinsame, Acker-Wachtelweizen, Acker-Vergissmeinnicht, Zweijährige Nachtkerze, Saatmohn, Klatschmohn, Gewöhnlicher Pastinak, Sprossende Felsennelke, Acker-Hahnenfuß, Färber-Resede, Weiße Lichtnelke, Hasenklee, Acker-Lichtnelke, Großblütige Königskerze, Mehlige Königskerze, Acker-Veilchen.

Sonnenblumen, Phacelia, Inkarnatklee, Seradella, Sommerwicke, Wiesenflockenblume, Ringelblume, Landblumenmischung, Lein, Schmetterlingswiese…

 

Obst – Bäume und Stäucher:

3 Apfelbäume, 2 x Süßkirsche, 6 x Sauerkirschen, 2 Pflaumen, Quitte, Kiwi, Haselnuss, Weintrauben hell+dunkel,

6 Rote und 1 Schwarze Johannisbeere, 3 Stachelbeeren, 3 Jostabeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren, Rhabarber

Heckenpflanzen:

Eibisch(Hibiskus), Schneeballblättrige Blasenspiere, Deutzie, Blutbeere, ,Weigelie, Waldrebe, Kornellkirsche, Spierstrauch, Roter Hartriegel, 2 neue Wildrosen (Rosa Multiflora) u.a.

Sonstige Bäume/Sträucher:

Ca. 30 m Ligusterhecken, Ahorn, Weide, Zaubernuss, Gemeiner Flieder, Zwergflieder, Rosen, Buchsbaum, Zaunwicken, Holunder, ca. 10 m Hainbuchenhecke u.a.

Stauden:

Stockrosen, Fette Henne, Sonnenhut, Goldfelberich, Akelei, Bartnelken, Glockenblume, Margeriten, Goldrute, Farn, Königskerzen, Vergissmeinnicht, Hyazinten/Tulpen,  Nachtkerzen, Herbstastern, Sonnenhut, Fingerhut, Lupinen, Frauenmantel, Schneeheide, Wurmfarn, Türkischer Mohn, Rudbeckia, Bergenie, Wermut u.a.

Kräuter/Sonstiges:

Mehrere Minzsorten, Zitronenmelisse, Oregano, Salbei, Lavendel, Thymian,Schnittlauch, Kapuzinerkresse, Maggikraut, Bärlauch, Estragon, Rosmarin, Kerbel, Waldmeister, Currykraut, Olivenkraut, Basilikum, Jakobsleiter, Johanniskraut, Spitzwegerich, Sauerampfer, Winterheckzwiebel, Bergbohnenkraut, Habichtskraut, Beinwell, Geflecktes Lungenkraut, Zimbelkraut, Hanfblättriger Eibisch, Farnblättriger Lerchensporn, Ackerschachtelhalm und viele Blumenzwieben.

Informationen zur Gruppe

Der Garten und die Projekte sind eine Gemeinschaftsaktion unserer Familie: Mein Mann, mein Sohn, meine Schwester mit Mann und 2 Kinder, meine Eltern und ich. Meine Eltern haben den Garten einige Jahre “bewirtschaftet” und sind nun nicht mehr in der Lage dazu. Allerdings sind sie noch fleissig was das verarbeiten und das Haltbarmachen von geerntetem Obst und Gemüse angeht. Marmeladen, Gelee, eingelegtes Gemüse und leckeren Beerenwein. Eine wirklich Große Hilfe und unersetzbar!