Auch der diesjährige Betriebsausflug der HANSA-Baugenossenschaft stand unter dem Motto Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Am Mittwoch, den 19. Juni startete der Tag zunächst mit einer 10km-langen Stadtwanderung. Über grüne Wege ging es von Hamburg-Ohlsdorf am Alstertal entlang bis zum Gut Karlshöhe, dem Hamburger Umweltzentrum in Bramfeld. Hier konnten die Mitarbeiter*innen nach einer kurzen Stärkung einen Workshop ihrer Wahl besuchen. So konnte ein Teil der Gruppe sich einen Überblick über das vielfältige Gutsgelände verschaffen. Andere wiederrum hatten sich für den Upcycling-Kurs angemeldet und bastelten Stiftehalter und kleine Portemonnaies aus leeren Tetrapacks. Die Widerstandsfähigen unter den Mitarbeitenden wagten sich trotz Sommerhitze in die Hofschmiederrei und versuchten sich in der Kunst des Schmiedens. Auf Gut Karlshöhe ist auch eine Imkerei angesiedelt, dort erklärte ein Imker, was beim Halten von Honigbienen beachtet werden muss. Über bekannte aber auch eher unbekannte Heil- und Küchenkräuter konnte man bei der kleinen Kräuterwanderung im Bauerngarten und auf dem Gutsgelände so einiges in Erfahrung bringen.

Ein gelungener Tag ganz im Sinne der ökologischen Achtsamkeit!

 

 

Vorher-Bilder

Aktions-Bilder

Nachher-Bilder

Gartenstrukturen

Quadratmeter

-/- m²

Informationen zur Gruppe

Jedes Jahr im Frühsommer veranstaltet die HANSA-Baugenossenschaft einen Betriebsausflug. Er wird von einer Gruppe von Mitarbeiter*innen geplant und durchgeführt.