Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 435.778 m²

Knappe 2,60 m² für Menschen und Tierchen: Auf unserem Südwestbalkon im 1. Stock eines Mietshauses verbringen wir schöne Stunden, z.B. zu dritt beim Essen. Wir wollen aber auch den Insekten ein großes Nahrungsangebot bereitstellen! Und das möglichst rund um die Uhr und über Monate hinweg. Es wird ordentlich eng, aber auch gemütlich!

 

Standort

12209

Nachher-Bilder

Gartenstrukturen

Anzahl der Projektbeteiligten

3

Quadratmeter

2,60

Pflanzliste

Was sich bei uns alles drängelt, teils noch in verschiedenen Sorten:

Clematis, Duftwicken, Geißblatt, Waldrebe, Lavendel, Minze, Orgeano, Salbei, Rosmarin, Akelei, Ringelblume, Kapuzinerkresse,  Löwenmäulchen, Goldlack, Phlox, Fette Henne, Aster, Dahlie, Glockenblume, Stangensellerie, Sonnenblume, Kornblume, Cosmea, Mohn, Borretsch, Ackerrettich, Jungfer im Grünen, Ackelei, Schafgarbe, Eisenkraut, Lupine, Flockenblume, Tagetes, Oktober-Sonnenhut, Ysop, Ehrenpreis, Lobelie, Nelke, Mädchenauge, Flieder, Schneeball…

…und einiges, das wir noch nicht identifiziert haben 🙂

Die meisten Pflanzen haben wir nach ihrer “Insektenfreundlichkeit” ausgewählt. Einige kamen aber auch aus rein dekorativen Zwecken dazu, oder wohnen schon länger auf dem Balkon.

Informationen zur Gruppe

Wir sind eine Familie: Mutter und zwei Teenager-Töchter. Wir sitzen sehr gerne auf unserem sonnigen Balkon, zum Essen, Lesen, Arbeiten (am Laptop) und für ein leckeres Getränk am Abend. Deshalb muss die Bepflanzung so angeordnet werden, dass Tisch, Stühle, Nutzerinnen und Gäste wenigstens gerade noch so Platz finden. Die Töchter überlassen das Gärtnern allerdings weitgehend der Mutter, die damit sehr zufrieden ist!