In der Dorfmitte von Wipperfeld steht seit 2018 ein Backhaus nach historischem Vorbild (Backes). Solche Backhäuser dienten früher den Dorfbewohnern zum gemeinsamen Backen von Brot und Kuchen. Gleichzeitig waren sie beliebte Treffpunkte, wo die Leute ins Gespräch kamen und Neuigkeiten austauschten. Auch unser Backes dient als Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft. Das Grundstück, auf dem der Backes errichtet wurde, befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kindergarten, zur Grundschule, zur Sporthalle und zur Kirche. Der Bürgerverein will die Fläche neben und hinter dem Backhaus zum Blühen bringen. Vor dem Backes wurde ein Insektenhotel mit vielen unterschiedlichen Fächern aufgestellt, das nun Unterschlupf für verschiedene Insektenarten bietet. Erweiterungen dazu sind in Arbeit.

Außerdem sind weitere Blühflächen im Dorf geplant. Am Ortseingang befinden sich zwei öffentliche Grundstücke, die bisher nur die Funktion des “Straßenbegleitgrüns” haben. Wir wollen diese Flächen in Blumenwiesen verwandeln, um Bienen und Insekten neuen Lebensraum und Futter zu bieten.

Update 29.07.2019: Die Saat ist aufgegangen und die eingesäten Flächen blühen noch immer. Während einer länger anhaltenden Trockenheitsphase haben wir folgende interessante Beobachtung gemacht: Unsere neu angelegten Blühflächen konnten die Trockenheit deutlich besser verkraften, als Grünflächen, die regelmäßig gemäht werden. Dort, wo das Gras mit dem Rasenmäher kurz gehalten wird, war zeitweise kein einziger grüner Grashalm mehr zu finden, weil alle Pflanzen durch die starke Sonneneinstrahlung vertrocknet waren. Auf den Blühwiesen hingegen konnten die Sonnenstrahlen gar nicht bis zum Boden durchdringen. Durch die langen Pflanzenstiele mit Blättern und Blüten war immer genug Schatten vorhanden, so dass der Boden dort bei Weitem nicht so schnell austrocknete wie an gemähten Stellen.

 

 

Standort des Beitrags

Wipperfeld, Dorfmitte

Quadratmeter

am Backes: 230 qm, Kreisel 30 qm, Randstreifen Ortseingang 110 qm m²

Pflanzliste

Saatmischung 1:

Wildarten:

Achilla millefolium

Carduus nutans

Centaurea cyanus

Centaurea jacea

Centaurea scabiosa

Daucus carota

Echium vulgare

Hypericum perforatum

Inula helenium

Leonurus cardiaca

Leucanthemum ircutianum

Linum austriacum

Malva moschata

Myosotis arvense

Oenothera biennis

Onobrychis viciifolia

Origanum vulgare

Papaver rhoeas

Reseda lutea

Reseda luteola

Salvia pratensis

Sanguisorba minor

Silene vulgaris

Solidago virgaurea

Thymus pulegioides

Verbascum densiflorum

Verbascum lychnitis

Verbascum nigrum

 

Kulturarten:

Anethum graveolens

Borago officinalis

Calendula officinalis

Coriandrum sativum

Fagopyrum esculentum

Foeniculum vulgare

Helianthus annus

Lotus corniculatus

Malva verticillata

Malva sylvestris ssp. Mauri.

Medicago lupulina

Medicago sativa

Nigella sativa

Phacelia tanacetifolia

Silybum marianum

Trifolium pratense

Trifolium repens

 

Saatmischung 2:

Cosmidium burridgeanum

Lobularia maritima

Cosmos bipinnatus

Linum grandiflorum

Papaver rhoeas

Gypsophila elegans

 

 

 

Informationen zur Gruppe

Die Gruppe ist aus dem Bürgerverein Wipperfeld 1980 e. V. heraus entstanden. Wenn Arbeiten anstehen, nutzen wir eine WhatsApp-Gruppe "Arbeiten im Dorf", um bei Bedarf auch mal kurzfristig ein paar Helfer*innen zusammenzutrommeln.