Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 832.009 m²

Wir, AWO Kita und Familienzentrum Rödgen, sind im letzten Jahr auf den Pflanzwettbewerb zum Schutz von Bienen und anderen Insekten aufmerksam geworden. Mit dem Erfolg im letzten Jahr und vorallem der Freude die wir mit den Aktionen rund um das Thema Bienen- und Insektenschutz hatten war klar: Da geht noch mehr! Pflanzwettbewerb 2022? Wir sind dabei!

Also ging’s los - umgraben, aussäen, pflanzen, gießen.

Unser Garten stand dabei im Vordergrund, denn er bietet viel Potential Bienen und andere Insekten ein bisschen glücklicher zu machen. Aber auch der Acker am Bauwagen wurde neu bepflanzt.

Eine immer größer werdende Herausforderung stellt die extreme Trockenheit dar. Mit dem Gießen kommt man nur schwer hinterher.

Aber jetzt zum Positiven - was bei der Aktion rausgekommen ist - seht selbst ;)

Standort

35394 Gießen

Vorher- & Nachher-Bilder

Heimische Pflanzen

Pflanzliste

  • Hochbeet: Landgurke, Zucchini, Kürbis, Tomate, Lavendel
  • Gartenbeete: Schmetterlingsbäume, Sommerflieder, Himbeeren, Oregano, Zitronenmelisse
  • Neben der Kita: Mehrjährige Saatgutmischung – Schmetterlings- und Wildbienensamen
  • Bauwagen: Mais, Ringelblumen, Strohblumen, Bohnen, Radieschen

Gartenstrukturen

Aktionsbilder & Infoarbeit

Jubelbilder

Fläche

50 m²

Anzahl der Projektbeteiligten

30

Informationen zur Gruppe

Beteiligt am Projekt waren hauptsächlich die Kita-Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren und Erzieher der AWO Kita in Rödgen. Aber auch die Kleinsten, unsere U3 Krippenkinder, haben mit angepackt. Ebenso gab es Unterstützung aus der Elternschaft. Außerdem beteiligt war die ortsansässige Hedwig-Burgheim Grundschule, welche das Projekt „Rödgen summt“ tatkräftig unterstützt. Andere Aktionäre wie beispielsweise das Gartenamt der Stadt Gießen haben uns Samen zur Verfügung gestellt.