Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 839.840 m²

Die Kinderburg Heidenau bekam in diesem Jahr eine Erweiterung des Außengeländes. Dadurch entsteht der Freiraum der Selbstgestaltung dieser Fläche. Im Zusammenhang mit dem Bienenprojekt der Gruppe, soll eine Fläche für Bienen- und Insektenbeobachtung entstehen. Die Kinder werden selbstbestimmt an der Gestaltung und Ausführung beteiligt sein. Die ersten Ideen der Kinder sind zum Beispiel: Bienentränken, Bienenhotels, Schaukasten usw.

Wir haben im Laufe des Projektes mit den Kindern zusammen, und durch die unterstützung der Eltern und Großeltern, einen Bienengarten mit verschiedenen Einzugsmöglichkeiten für Bienen und andere Insekten gestalten können. Zudem haben wir den Kindern die Möglichkeit gegeben, sich in einem Puppentheaterstück altersentsprechend mit dem Thema Bienen und der Schutz der Bienen auseinandersetzen zu können. Den Text haben wir selbst geschrieben und sowohl die Kulissen, als auch die Puppen selbst gestaltet.

Dieser Garten wird in den nächsten Jahren von den Gruppen fortgeführt werden, und wir hoffen uns auch noch den Wunsch eines Schaukastens bzw. einer Schautafel ermöglichen zu können.

Standort

21258 Heidenau

Vorher- & Nachher-Bilder

Aktions-Bilder

Heimische Pflanzen

Gartenstrukturen

Aktionsbilder & Infoarbeit

Jubelbilder

Vorher- & Nachher-Bilder

Anzahl der Projektbeteiligten

24

Fläche

10 m²

Informationen zur Gruppe

Die "Kinderburg" in Heidenau ist ein Kindergarten mit vier Elementar- und einer Krippen-Gruppe. Eine der Elementar-Gruppen sind die "Frösche". Unsere Gruppe wird aktuell von 24 Kindern im Alter von 2 bis 7 Jahren besucht. Die Frösche haben aktuell das Thema "Bienen und Hummeln" und gestalten im Zuge dieses Projektes den Bienengarten. Natürlich dürfen sich aber auch alle anderen Kinder an den Arbeiten im Garten beteiligen.