Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 457.507 m²

Hallo,

wir sind die Klasse 5a aus der Gemeinschaftsschule am Großen Herrenberg. Die Coronapandemie hat unser erstes Jahr an der weiterführenden Schule ganz schön durcheinandergebracht. Zum Glück hatte unsere Klassenlehrerin kurz vor dem zweiten Lockdown noch die tolle Idee, einen Blühsteifen auszusäen, um etwas Gemeinsames zu schaffen und etwas Gutes für die Bienen und Insekten zu tun. Kurzentschlossen fragten wir das Garten- und Friedhofsamt der Stadt Erfurt und erhielten ganz unglaublich viel Unterstützung. Die Mitarbeiter des Garten- und Friedhofsamtes machten zwei Flächen in der Nähe unserer Schule für uns ausfindig, da wir zu dieser Zeit in zwei Gruppen unterrichtet wurden, welche sie auch gleich für uns vorbereiteten. Im April, kurz nach den Osterferien, schnappten wir uns an zwei Donnerstagen Rechen und Hacken und trafen uns mit den Mitarbeitern des Garten- und Friedhofsamtes. Sie erklärten uns, wie wir mit den Rechen zunächst die groben Erdklumpen etwas zerkleinern und verteilen und die Rillen, die der Traktor hinterlassen hat, zuharken sollen. Danach vermischten wir das Saatgut, welches auch von der Stadt gestellt wurde, mit Granulat, damit wir besser sehen können, was wir schon ausgesät haben. Nun durften wir das Saatgut aussäen. Das hat Spaß gemacht! Das Beste aber war, dass wir das Saatgut mit selbstgebauten Holzpantoffeln festtrampeln durften. Nun hieß es warten. In der Zwischenzeit hatten wir die Aufgabe, ein Protokoll anzufertigen und jede Woche zu beobachten, was sich auf unseren zwei Blühstreifen tut. Zu unseren Wandertagen unternahmen wir Ausflüge auf die Buga in Erfurt und lernten etwas über Klimaschutz und wir gingen in den Steigerwald, wo wir uns mit Bäumen und dem Ökosystem Wald beschäftigten. Im Herbst werden wir dann für das nächste Jahr Insektenhotels bauen. Als sich die ersten Blüten auf unseren Blühstreifen zeigten, unternahmen wir auch mit unserer MNT-Lehrerin Erkundungstouren und schauten, welche Blühpflanzen wir entdecken konnten. Die Mitarbeiter des Garten- und Friedhofsamtes hatten uns schönes Bildmaterial zu unserer Aussaataktion dazugegeben, sodass wir wirklich viele Pflanzen wiederfanden. Außerdem hatte unserer Lehrerin Wildbienen-Bestimmungskarten bestellt. Auch damit begaben wir uns auf Entdeckungsreise, welche Insekten und Wildbienen wir beobachten können. Jetzt zum Ende des Schuljahres steht unsere Blühwiese in voller Pracht. Unzählige Bienen, Schmetterlinge, Hummeln und andere Insekten tummeln sich in dem Blütenmeer. Wir sind superstolz auf uns!

Standort

99099 Erfurt

Gartenstrukturen

Anzahl der Projektbeteiligten

23

Fläche

300 m²

Pflanzliste

Rieger-Hoffmann

Nr. 1 Blumenwiese ab 2021
Ursprungsgebiet (UG) 02
Westdeutsches Tiefland mit unterem Weserbergland

Blumen 100%

Gewöhnliche Schafgarbe
Kleiner Odermenning
Wiesen-Kerbel
Rundblättrige Glockenblume
Kornblume
Wiesen-Flockenblume
Wiesen-Pippau
Wilde Möhre
Weißes Labkraut
Wiesen-Bärenklau
Echtes Johanniskraut
Gewöhnliches Ferkelkraut
Berg- Sandglöckchen
Acker-Witwenblume
Wiesen-Margerite
Kuckucks-Lichtnelke
Moschus-Malve
Gelbklee
Saatmohn
Klatschmohn
Spitzwegerich
Gewöhnliche Braunelle
Scharfer Hahnenfuß
Wiesen-Sauerampfer
Herbst-Löwenzahn
Rote Lichtnelke
Gewöhnliches Leimkraut
Gras-Sternmiere
Wiesen-Bocksbart
Vogelwicke