Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 457.507 m²

Gerade auf Spaziergängen durch Neubaugebiete fallen einem immer wieder die zugepflasterten, geschotterten Vorgärten auf, die scheinbar so viel pflegeleichter für die Besitzer zu sein scheinen als bepflanzte Vorgärten. 

Als wir unser Haus gekauft haben, wollten wir genau das Gegenteil wagen: einen Vorgarten anzulegen, in dem es summt und lebt. Schließlich ist ein Vorgarten wie eine Visitenkarte für ein Haus.

Zu diesem Zwecke habe ich mich viel informiert und viel gelesen, weil ich auch Pflanzen setzen wollte, die das ganze Jahr über ansehnlich bleiben. Auch wollte ich, dass die Pflanzen abwechselnd blühen und dass zu jeder Jahreszeit etwas blüht.

Als wir das Haus gekauft haben, bestand der Vorgarten aus einer Rasenfläche. Außerdem war ein roter Ahorn gepflanzt. Um diesen herum habe ich Stück für Stück u.a. folgende Pflanzen arrangiert:

Lavendel (weiß und blau), Duftlavendel (später blühend), Salbei, Rosmarin, Thymian, Säckelblume, Sommerflieder, Sternmoos, Rittersporn, Fetthenne, Phlox usw.

Im Frühling blühen Narzissen, Hyazinthen, Alium und ungefüllte Tulpen.

Standort

66113 Saarbrücken

Aktions-Bilder

Anzahl der Projektbeteiligten

2

Fläche

15 m²

Pflanzliste

Säckelblume

  1. Salbei
  2. Lavendel
  3. Thymian
  4. Rosmarin
  5. Fetthenne
  6. Phlox
  7. Rittersporn
  8. Sommerflieder
  9. Yucca
  10. Sternmoos
  11. Alium
  12. Narzissen
  13. Tulpen
  14. Hyazinthen
  15. Scabiose