Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 457.507 m²

Eine Gruppe von 11 Personen und vier Kindern hat sich aus der Nachbarschaft im Hagelkreuz im vergangenen Jahr gegründet und gemeinsam auf dem Grundstück der GWG Kreis Viersen ein Grundstück von etwa 400 m² mit 7 Hochbeeten und einem Kräuterbeet bewirtschaftet. In diesem Jahr wurde man auf den Wettbewerb "Wir tun was für Bienen" aufmerksam. Die Teilnahme war sofort beschlossene Sache und mit Elan wurden Ideen entwickelt, wie man mit Anpflanzungen und anderen Insektenfreundlichen Aktionen Bienen und andere Insekten in unseren Gemeinschaftsgarten einladen kann.

Als erstes wurde eine Insektenweide entlang des Zaunes eingesät und 10 verschiedene Climatis eingepflanzt. Eine Insektentränke und ein Insektenhotel durften ebenfalls nicht fehlen. Weil auch Totholz Lebensraum für Insekten bietet, wurde eine Benjes-Hecke errichtet. Ein Sandarium schafft Lebensraum für Solitär-Bienen und viele andere Krabbeltiere und hilft dabei für Nachwuchs zu sorgen.

Wir freuen uns, dass auch schon Insekten in unserem Blühstreifen gesichtet wurden.

Standort

47906 Kempen

Anzahl der Projektbeteiligten

11

Fläche

400 m²

Pflanzliste

Wildblumensaatgut (siehe Liste unter Gartenstruktur)

10 Clematis

Brombeersträucher

3 Obstbäume

7 Hochbeete mit vielen verschiedenen Nutzpflanzen

1 Hochbeet mit Kräutern