Pflanzwettbewerb
„Wir tun was für Bienen!“
Bepflanzte Fläche: 457.507 m²

Das zurückliegende Schuljahr der  7b des Beethoven Gymnasiums in Lankwitz war ein ganz besonderes. Eine neue Schule, neue Mitschüler*innen, neue Lehrer*innen und auch neue Unterrichtsfächer. Im Fach Biologie spielt  in der 7. Klasse das Thema Ökologie eine gewichtige Rolle , in diesem Themengebiet geht es auch um bestimmte Lebensräume und ihre Bewohner. Wir haben uns neben anderen Organsimen intensiv mit der Biene auseinandergesetzt. Da der Unterricht zum grossen Teil nicht in Präsenz (also in der Schule), sondern digital (in Form von Videokonferenzen) stattfand, haben sich die Schüler*innen mit Hilfe von Online-Materialien zu regelrechten Bienenexperten entwickelt. Sie haben ihr spezielles Fachgebiet dann in Form eines Padlets online dokumentiert  und dazu in der Videokonferenz einen Vortrag gehalten. Folgende Aspekte wurden dabei behandelt:

  • Systematik der Insekten
  • äußerer und innerer Bau der Bienen
  • verschiedene Bienentypen
  • Leben im Bienenstaat
  • Entwicklungsstadien und Aufgaben einer Arbeiterin
  • Kommunikation bei Bienen
  • Bedrohung durch die Varroa Milbe
  • Was man über Honig wissen sollte ...
  • Echten Bienenhonig erkennen
  • Evolution der Honigbiene
  • Haltungsformen der Honigbiene
  • Wie die Honigbiene die kalte Jahreszeit überlebt
  • Bienen - talentierte Mathematiker?
  • Wildbienen auf der Spur
  • Wo sammeln die Bienen eigentlich Nektar und Pollen

Neben dieser intensiven theoretischen Bearbeitung sollte aber der praktische Anteil trotz oder gerade wegen der Pandemie Situation nicht zu kurz kommen. In Anlehnung an Pflanz - und Nisttipps, die wir gemeinsam online gesichtet haben, entschieden sich die Schüler*innen für ein eigenes individuelles Projekt, um dem Bienensterben entgegen zu treten. In der Dokumentation werden Beispiele der unterschiedlichsten Projekte gezeigt. Es wurden Blumenbuffets gepflanzt, Blumenwiesen gesät, Nisthilfen und Insektenhotels gebaut und aufgeghängt, dem Opa oder auch Nachbarn bei Imkern zugeschaut und Plakate erstellt, die über die Bedeutung der Biene und hilfreiche Maßnahmen informieren.

Abgeschlossen wurde die gesamte Unterrichtseinheit mit einem Besuch eines Imkers und einer seiner Beute in unserer Schule, mit dem wir auch hoffentlich zukünftig ein neues Zuhause für Bienen an unserer Schule gestalten werden.

Da ich erst zum Ende des Schuljahres auf den Wettbewerb gestoßen bin, ist es mir nicht möglich Klassen oder Gruppenfotos einzureichen, da wir wegen der Pandemie Situation dazu keine Gelegenheit hatten. Zudem ist die 7b eine Musikklasse (alle Schüler*innen spielen Instrumente), die auch sicherlich einen musiklaischen Beitrag zu diesem Projekt hätte beitragen können. Wenn es gewünscht ist, können wir Fotos und auch einen musikalischen Beitrag (mit entsprechendem Vorlauf) nachreichen.

Simone Heymann (Biologielehrerin der Klasse 7b)

 

Standort

122249 Berlin

Aktions-Bilder

Gartenstrukturen

Anzahl der Projektbeteiligten

32

Fläche

205 m²

Pflanzliste

Grasnelke

Alpen – Lichtnelke

Storchschnabel

Sonnenröschen

Teppich Phlox

Salbei

Fächerblume

Steinkraut

Katzenminze

Salbei

Moschusmalve

Akelei

Geißblatt Lavendel

Campanula

Bergflockenblume

Erdbeere

Brombeere